Rezension: „Die geschönte Reformation“ von Bernd Rebe

Eine weitere Rezension zum Buch von Walter Müller „Die geschönte Reformation“ Warum Martin Luther uns kein Vorbild sein kann.   Autor: Bernd Rebe Verlag: Tectum Verlag Marburg 97 Seiten ISBN 979-3-8288 Der Verfasser Bernd Rebe, Jahrgang 1939, ist emeritierter Professor für Zivilrecht und Wirtschaftsrecht, von 1983 bis 1999 Präsident der TU Braunschweig, Autor mehrerer rechtswissenschaftlicher,…

Werbung

Rezension: „Die Legende von der christlichen Moral“ von Andreas Edmüller

Gastbeitrag von Walter Müller „Die Legende von der christlichen Moral“ – Warum das Christentum moralisch orientierungslos ist   Autor: Dr. Andreas Edmüller ISBN 978-3-8288-3655-6 250 Seiten Tectum Verlag Marburg Unter dem Begriff „christliche Werte“ versteht man im Allgemeinen soziales und ethisches Handeln auf der Basis des Christentums. Dieser Begriff wird insbesondere in der politischen Rhetorik…

Rezension: „Der entzauberte Glaube“ von Peter Kamleiter

Gastbeitrag von Walter Müller „Der entzauberte Glaube“ – Eine Kritik am theistischen Weltbild aus naturwissenschaftlicher, philosophischer und theologischer Sicht   Autor: Dr. Peter Kamleiter ISBN: 978-3-8288-3654-9 363 Seiten Tectum Verlag Marburg Mit Religionskritik auf konsequent wissenschaftlicher Basis beschäftigt sich der Autor Dr. Peter Kamleiter im vorliegenden Buch. Er vertritt dabei keine radikal-atheistische Position und konfrontiert…

Rezension: „Der Kruzifixstreit oder Warum Schule säkular sein muss“ von Ulf Faller

Gastbeitrag von Walter Müller Der Kruzifixstreit oder Warum Schule säkular sein muss   Autor: Ulf Faller ISBN: 978-3-8288-3288-6 187 Seiten Tectum Verlag Marburg Der Autor Ulf Faller, Jahrgang 1962, ist Gymnasiallehrer für naturwissenschaftliche Fächer an einem baden-württembergischen Gymnasium. Neben der Kruzifixdebatte in Deutschland beschreibt er auch die Situation in der Schweiz und die juristische Auseinandersetzung…

Rezension: „Karl der Große – Die Korrektur eines Mythos“ von Rolf Bergmeier

Gastbeitrag von Walter Müller Karl der Große – Die Korrektur eines Mythos Autor: Rolf Bergmeier (Jg. 1940) Tectum Verlag Marburg (2016) ISBN 978-3-8288-3661-7 Aus dem Geschichtsunterricht dürfte Karl der I. – oder „Karl der Große“, wie er schon zu Lebzeiten genannt wurde – in historisch interessierten Kreisen hinlänglich bekannt sein. Ob das von einigen Historikern…

Hugo Stamm beendet seinen „Sektenblog“

Hugo Stamm hat nun nach zehn Jahren Sektenblog seinen letzten Beitrag geschrieben. Wirklich sehr schade, herzlichen Dank Herr Stamm für Ihr Engagement! … Standen am Anfang Sektenthemen im Zentrum, öffnete ich den Themenfächer bald. Es zeigte sich nämlich, dass grundsätzliche religiöse, spirituelle und weltanschauliche Themen die spannendsten Diskussionen auslösten, weil sie die Blogger persönlich betrafen.…

Rezension: Heinz-Werner Kubitza – „Der Dogmenwahn“, Tectum Verlag (2015)

Gastbeitrag von G.Hergenröther Der Autor, Heinz-Werner Kubitza, selbst gelernter und promovierter Theologe, befasst sich nach seinem Werk „Der Jesuswahn“ in einer weiteren Publikation mit dem Titel „Der Dogmenwahn“, erschienen im selben Verlag, in weiter ausgreifender Form wieder mit dem Hintergrund und der Sinnhaltigkeit der christlichen Theologie. Mit der Vehemenz des Abtrünnigen holt er dieses Mal…

Christlicher Terrorismus!

Im Zuge des islamistischen Terrors liest und hört man doch überall und ständig, dass das Christentum keinen Terror mehr hervorbringe, da es durch die Aufklärung gehen musste. Hierbei handelt es sich um eine eklatante Wahrnehmungsstörung, wenn man es global sieht und deswegen lohnt sich eine erweiterte Betrachtung. „The Southern Poverty Law Center counted 939 active hate…

Neuerscheinung „Der Dogmenwahn“ von Heinz-Werner Kubitza

Von Heinz-Werner Kubitza, Leiter des Wissenschaftsverlags Tectum und Autor von „Der Jesuswahn„, erscheint am 28. Januar ein neues Buch unter dem Titel „Der Dogmenwahn – Scheinprobleme der Theologie. Holzwege einer angemaßten Wissenschaft„. Allein das sehr ausführliche und bis ins Detail gegliederte Inhaltsverzeichnis des 400 Seiten umfassenden Werkes zeigt, dass Kubitza die Thematik akribisch aufgearbeitet hat.…

Mennoniten-Kolonien in Bolivien – da trifft der Begriff Parallelwelt absolut zu!

70.000 Mennoniten gibt es in Bolivien. Viele Ultra-Fundis, sogenannte Altkolonier, leben bewusst völlig abgeschottet vom Rest der Welt wie ihre Vorfahren aus dem 17. Jahrhundert, ohne Strom, Medien, Musik, Handys, Autos, etc., weil für sie jeglicher technischer und moderner Fortschritt und jede Freude des Teufels sind. Es gibt nur zwei Bücher, die erlaubt sind, die Bibel und der…