Impressum

Elke Hergenröther   (geb. Reihl)
Neidenstein 12
96142 Hollfeld

E-Mail: elkereihl[at]googlemail.com

Tel.: +49 (0)9274 – 331 98 34

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Ferner weisen wir auf § 7 Telemediengesetz Abs.1 und 2 (TMG) wie folgt hin:

1. Diensteanbieter sind für eigene Informationen, die sie zur Nutzung bereithalten, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.

2. Diensteanbieter im Sinne der §§ 8 bis 10 sind nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben auch im Falle der Nichtverantwortlichkeit des Diensteanbieters nach den §§ 8 bis 10 unberührt.Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst an dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.


Sonstiges: Grundsätzlich sind/werden Haftungsansprüche gegen den/die Betreiber für die Nutzung der Inhalte entstandenen Schäden ausgeschlossen, wenn seitens des/der Betreiber kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrrässiges Verschulden vorliegt.Der Betreiber des Weblogs behalten es sich ausdrücklich vor, Teile oder Seiten oder das gesamte Weblog ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu erweitern, zu entfernen oder die Publikationen zeitweise oder auch endgültig aufzugeben.

Der Betreiber übernimmt keine Garantien oder Haftung für die ununterbrochene Erreichbarkeit dieses Weblogs. Ferner wird keine Garantie oder Haftung auf die Art der Darstellung von Beiträgen und/oder Kommentaren übernommen.

13 Gedanken zu “Impressum

  1. Sehr geehrte Frau Reihl

    Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als festgeschriebene Gesetze.
    Wer Erfolg vorzeigen kann, hat Recht – eine alte Weisheit.
    Komisch ist immer nur, daß diese Grenzwissenschaften erst dann zu Rate gezogen werden, wenn die normalen Wege nicht mehr funktionieren.
    Ich danke diesen alternativen Wegen und wunderheilenden Menschen, da sie mir, alleine mit zwei Kindern, meine Beweglichkeit
    (Beinlähmung beider Beine ab der Hüfte) wieder gebracht haben, wo die Ärzte mir nicht helfen konnten.
    Es gibt nunmal Körper, Seele, Geist und die als Gesamtheit zu betrachten sind.
    Ich hoffe, daß sie dies einmal in alles Gnade selbst erfahren dürfen, die Brille vernichtender Kritik beiseite gelegt.

    Gefällt mir

  2. Sehr geehrte Frau Hergenröther,

    im ur-teilen und vorverurteilen, im richten sind Sie schon großartig. Vor ein paar hundert Jahren reichte ein harmloses Kräutersammeln um vorvorurteilt und als Hexe verbrannt zu werden. Jetzt wettern Sie selbst gegen die segensreiche und sanfte Medizin Homöopathie, anstatt die Zehntausenden Medikamententoten, unzählige Impfopfer oder Opfer der Chemo… zu hinterfragen.
    Leider merken Sie in Ihrer Verblendung und grenzenlosen Einseitigkeit nicht, wie sie den Geist und die Lehre des Christentums mit Füßen treten, indem sie Pech & Schwefel über Ihre Brüder & Schwestern ausschütten und letztendlich auch über sich selbst.
    Die Sprache der Liebe, des Herzens wie Sie Jesus Christus lehrte
    ist jedenfalls eine ganz Andere. Wie sagte er doch „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“. Diese Andere geistig-seelische Welt macht Ihnen wohl offensichtlich viel Angst.

    Ich bin durch Zufall auf Ihre Seite gekommen, da ich nach dem Aurachirugen Klügl suchte, den ich einmal persönlich kennenlernen durfte, einen wundervollen und gütigen Menschen.

    Gefällt mir

    • Tja, Hexen die Kräuter sammeln und sammelten waren nicht so blöd, die so gewonnenen pflanzlichen Wirkstoffe dann ins unendliche zu verdünnen:)

      Das Fliegende Spaghettimonster möge Sie vor allen Aurachirurgen beschützen! Ramen

      Gefällt mir

  3. Erst C. Warneke Winkler, jetzt Rolf Schwarz. Die Beschränktheit ist unbeschränkt.

    >>>Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als festgeschriebene Gesetze.
    Nur wenn man an einen Himmel glaubt.

    >>>Wer Erfolg vorzeigen kann, hat Recht – eine alte Weisheit.
    Uralter Scheißdreck. Geschickte Hütchenspieler haben Recht, ungeschickte nicht, oder wie?

    >>>Komisch ist immer nur, daß diese Grenzwissenschaften erst dann zu Rate gezogen werden, wenn die normalen Wege nicht mehr funktionieren.
    Welcher Trottel sollte wohl Grenzwissenschaften zu Rate ziehen, Himmelsgläubige etwa?

    >>>Ich danke diesen alternativen Wegen und wunderheilenden Menschen, da sie mir, alleine mit zwei Kindern, meine Beweglichkeit (Beinlähmung beider Beine ab der Hüfte) wieder gebracht haben, wo die Ärzte mir nicht helfen konnten.
    Ja nee, is kla, die Schulmedizin versagt immer, immer gibt es den wundersam Geheilten. Doch schaut mal hier, Himmelsgläubige: http://whywontgodhealamputees.com/ .

    >>> Es gibt nunmal Körper, Seele, Geist und die als Gesamtheit zu betrachten sind.
    Seele, ist das ansteckend? Warum erst den Menschen dumm in drei Teile (für mehr so geistig orientierte Menschen: „Hälften“) zerlegen und es dann dreist herumposaunen, man solle ihn als Gesamtheit betrachten? Voll die Christliche Scheißhausphilosophie, doch ich BIN mein Körper, Seelchen!

    >>>Ich hoffe, daß sie dies einmal in alles Gnade selbst erfahren dürfen, die Brille vernichtender Kritik beiseite gelegt.
    Welche „sie“ ? Die da: http://kamelopedia.mormo.org/index.php/SIE ? Frau Hergenröther, bitte ducken Sie sich bei diesen Gnadenschüssen!

    Frau Hergenröther, wenn Sie so viel Angst vor der „Anderen geistig-seelischen Welt“ haben – wie Herr Schwarz mal so eben gnädig diagnostiziert -, dann haben sie ganz klar Recht, denn dort ist ja schon der Herr Schwarz!

    Gefällt mir

  4. Es ist eine Schande, wie Sie über den Herrn Klügl schreiben. Sie haben absolut keine Ahnung von dem, worüber Sie schreiben und das was Sie dort schreiben gehört eigentlich wegen Beleidigung angezeigt. Sie sollten sich schämen, einen solchen Unfug ins Netz zu stellen.

    Gefällt mir

    • Und sie sollten sich schämen, so einen Unfug zu unterstützen. Ich habe zumindest genug Ahnung von der Materie in Theorie und Praxis, um es beurteilen zu können.

      Zeigen Sie mich doch an, wenn es Sie glücklich macht, das würde jedoch an den Machenschaften bestimmter Esoterik-Scharlatane nichts ändern.

      Gefällt mir

  5. Hallo Elke,

    schöne Seite, ich hab schon ein paar kommentiert und verlinkt…

    Was ich sehr gut finde ist,
    daß Sie den Sprung schaffen zwischen Skeptizismus und Kunst,
    fällt mir außer Schmidt-Salomon und Ihnen sonst keiner mehr ein;-)

    Die Kunst ist frei!
    Nur je mehr Freiheit desto mehr Verantwortung!
    Leider wird unter dem Deckmäntelchen der Kunst so viel Esoterik und Manipulation verkauft, eben ohne diese Verantwortung, ohne die Rücksicht auf Leben.
    Daher finde ich Ihr Engagement besonders als Künstlerin sehr wichtig und möchte Ihnen hiermit danken!

    Bin auch ein Kreativ-Berufler,
    aber mir geht die Pseudo-tiefgründige Esoschwurbelei so auf den Senkel, daß ich auch deshalb immer wieder gerne ihren Blog lese.
    Da sich viele dieser Geschichten leider im Umkreis weniger Kilometer um mich rum abspielen hab ich mich entschlossen einen speziell-regionalkritischen Blog aufzustellen, dauert noch ein bisschen…

    Schöne Grüße.

    Gefällt mir

    • Danke P 🙂

      Im Moment habe ich wenig Zeit für den Blog, es gäbe so viel Neues, man hat aber eben auch andere Dinge zu tun.

      Über die Vereinbarkeit von der Freiheit in der Kunst und Skeptizismus, habe ich mir noch keine weiteren Gedanken gemacht. Ich hatte zumindest noch nie ein Problem damit, vielleicht liegt es auch daran, dass ich geistig skeptisch und politisch sehr aktiv bin/immer war und andererseits nie etwas von bedeutungsschwangerer Kunst hielt. Interpretationen meiner Bilder brauche ich nicht, bzw. überlasse das anderen in aller Freiheit der jeweiligen Wahrnehmung.

      Wenn ihre Seite online ist, bitte zeigen 🙂

      Liebe Grüße,

      Elke

      Gefällt mir

  6. Liebe Elke,
    gut dass es diesen Blog wie auch jenen von Jemseneier gibt, andere eingeschlossen. Da ihr hinseht wo es unsinnig werden kann. Hierfür eure Freizeit draufgebt. Ich wünsche viel Kraft auf diesem Weg, denn ,,Überzeugte“ gibt es allenthalben auf den verschiedensten Wahrheits und Heilfindungswegen. Und die Verzweiflung die einen Menschen antreibt sich dem zu bedienen wo mehr ,,Empathie“ versprochen wird kann ich nachvollziehen, jedoch trage ich diese nicht mit. Respektvolle Distanz zu in unseren skeptischen Augen ist daher notwendig und ausreichend begründet. Schärfe in der Ansage dto. Nett auch hier Gleichgesinnte zu treffen.

    Gefällt mir

  7. Für mehr Ordnung und mehr Gerechtigkeiten sorgen, mit erweitertem Vaterunser und den richtigen Namen für wirklich gutes gerechtes, der durch den richtigen Namen, auch allerlei unterschiedliche Materie, durcheinander bringen kann aber sie auch wieder in Ordnung bringen kann, so wie es auch sein sollte, für die richtigen Götter. Das müssten einige von euch, auch schon mit bekommen haben, das allerlei Chaos und Unordnungen und Ungerechtigkeiten, immer mehr siegen und mit der Gebetstechnik, die ich hier beschreibe, wo ich sagen würde, das es so viele Leute, wie möglich sind, die mit beten um wieder für ordentlichere und gerechtere Verhältnisse sorgen könnten, indem sie einen mp3stick, mit Wiederholfunktion und Aufnahmefunktion, das Gebet, das ich aufschreibe, aufnehmt und durch Wiederholfunktion und die Kopfhörer auf volle Lautstärke stellt und euch für die mp3sticks am besten ähnliche Taschen besorgt, wie sie Frauen haben und in eines der kleinen Fächer, die mp3sticks hinein steckt, damit sie sicher sind und falls dann immer noch nicht ordentlichere Verhältnisse kommen, müsst ihr selbst noch Leute zusammentrommeln, auf welche Art auch immer und abwarten und jetzt habe ich doch alle wichtigen Gebete zusammengefasst. Und hier das Gebet, was auf mp3stick aufgezeichnet werden soll und durch die Wiederholfunktion immer wiederholt werden soll:

    Alle guten gerechten, geheiligt sollt ihr sein, euer Reich komme, euer Wille geschehe und vergebt uns bitte unseren Bedarf gebt uns bitte und vergebt uns bitte und lasst uns nicht in Versuchung führen, sondern erlöst uns von dem Bösen und den Ungerechtigkeiten und den Unordnungen und den Lügen und vergebt uns bitte und ich bitte euch um gute, ehrliche, gerechte , ordentliche Verhältnisse, denn euer ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit amen. Alle guten gerechten, sorgt für eine gute gerechte Zukunft, mit viel Kraft und macht alle guten gerechten: heil, rein, beschützt sie, befreit sie, segnet sie, erleuchtet sie, führt sie auf rechten Wegen, heiligt sie und macht ihre Gegenstände und ihre mp3sticks heil, mit viel Kraft und macht die Umwelt der Erde und die Umwelt anderer bewohnter Planeten heil, mit viel Kraft und entfernt gefährliche Strahlen von der Erde und andere bewohnten Planeten und macht die Erde und andere bewohnten Plyaneten und ihre Sonnensysteme heil, mit viel Kraft und vergebt mir bitte 100000mal amen. Alle guten gerechten vernichtet das böse ungerechte Chaos und vernichtet das böse ungerechte Chaos und vernichtet das böse ungerechte Chaos und vernichtet das böse ungerechte Chaos und vernichtet das böse ungerechte Chaos und vernichtet das böse ungerechte Chaos und vernichtet das böse ungerechte Chaos und vergebt mir bitte 100000 mal amen.

    Und hier möchte ich noch ein paar Geschichten schreiben, die ich mit dem bösen ungerechten Chaos erlebte, um zu zeigen, das man gegen das böse ungerechte Chaos kämpfen muss, wo es nur geht. Es fing bei mir schon als Kind an, das anscheinend das böse ungerechte Chaos, bemerkte, das ich ein Krieger des Lichts war oder ein guter gerechter und das böse ungerechte Chaos, gleich von allen Seiten mich so fertig machte, das ich nicht mehr wusste, wo mir der Kopf steht und es gab immer wieder Zeiten, wo ich guter Dinge war und das böse ungerechte Chaos mich mit Depressionen und Psychosen, die in dem Fall von Zauberei kommt, wie auch viele andere Krankheiten von Zauberei kommen können und ich persönlich werde oft von Zaubereien heimgesucht, weil mich viele Zauberer auf den Kieker haben und später, wo ich allerlei Kämpfe gegen das böse ungerechte Chaos machte, gab es Zeiten, wo ich dem Tod nur knapp entronnen bin und das böse ungerechte Chaos geht auch sehr gerne taktisch vor und es geht auch gerne raffiniert vor oder auch clever, so das man meint, das das böse ungerechte Chaos gar nicht so gefährlich ist aber gegen Gegner, die dem bösen ungerechten Chaos gefährlich werden, geht es ganz hart gegen vor und es gab garantiert auch schon Leute, die von ihm getötet wurden. Und ich glaube, das zu dem bösen ungerechtem Chaos, auch allerlei zwielichtige Geister dazu gehören.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s