Die Scharlatanerie der Auratherapie – Nina Dul


Aura:

„… In Esoterikkreisen gilt die Aura als Bezeichnung für ein unsichtbares Energiefeld, das jeden Gegenstand und jedes Lebewesen einhülle. Naturwissenschaftlich nachweisbar ist dieses mystische Energiefeld nicht. Es ist eine Entsprechung der mystisch-kindlichen Vorstellung über Lebenskraft bzw. Vitalismus aus dem Mittelalter und der säftepathologischen Frühzeit der Medizin. Im Esoterikkreisen wird behauptet, man könne die Aura erspüren. Man nennt dergleichen Aura-Reading und von dieser Meinung leiten sich obskure Wundermethoden wie der Therapeutic Touch der Dolores Krieger ab, aber auch Verfahren wie Aurareading, die alle dem Bereich der so genannten Auratherapien zuzuordnen sind. Andere wiederum behaupten, man könne die Aura fotografieren, was wiederum im Bereich der quacksalberischen Kirlian-Fotografie und oder Aurafotografie ausgenutzt wird …“

Auratherapie:

(auch Auraheilen) bezeichnet in der Pseudomedizin Anstrengungen, über vermeintliche Beeinflussungen einer angenommenen Aura gesundheitsrelevante Effekte zu erzielen. Auratherapien spielen in der wissenschaftlich orientierten Medizin keine Rolle. Die jeweiligen Auratherapielehren basieren auf Spekulationen, Nachweise für die tatsächliche Existenz sind unbekannt geblieben. (Die hier gemeinte Aura ist nicht mit der Migräne-Aura aus der Neurologie zu verwechseln).

Im deutschsprachigen Raum werden zur Auratherapie kostenpflichtige Kurse angeboten, nach deren Ende den Kunden der Titel „Auratherapeut“ oder „Aura-Chirurg“ verliehen wird, meist mit dem Zusatz „nach XY“, womit der Name des Ausbildenden gemeint ist. Da die jeweiligen „Auratherapeuten“ nicht zwangsläufig die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde besitzen, wird nicht selten vermieden, von einer „Heilung“ oder „Behandlung“ zu sprechen. Vielmehr ist dann meist nur von einer „Hilfe zur Selbsthilfe“ oder „Gesundheitsvorsorge“ die Rede.

Anbieter von Auraheilungen behaupten, dass so genannte Blockaden oder Befindlichkeitsstörungen auf „Chakrenstörungen„, „energetische Disharmonie“, „falsche Denkmuster“ oder „Störungen in Energiekörpern“ zurück zu führen seien, die an einer Aura des Klienten erkennbar sein sollen.

Um das Konzept der Existenz einer Aura glaubhaft zu machen, werden verschiedene Techniken angewandt. Zu nennen sind etwa die Aurafotografie, eine Technik des Fotografierens, bei der gleichzeitig kleine bunte LED-Lämpchen farbige Effekte hervorrufen, da in Esoterikkreisen davon ausgegangen wird, dass eine Aura farbig sei und gar „pulsiere“ sowie auf feinstoffliche Weise fließe …

Mehr muss man zur „Auratherapie“ wirklich nicht erfahren, um zu wissen, dass es sich hier um eine reine Abzocke handelt.

Zu den Anbietern gehört „eine der berühmtesten Heilerinnen Polens“, Nina Dul (Antonina Dul-Kischel) aus Hamburg. Das Buch „Aura-Therapie, Heilen mit dem Schwingungsfeld des Menschen“, stammt auch aus ihrer Feder. Die selbsternannte „Biotherapeutin“ Dul, die beim Basler PSI-Verein vorgestellt wird, tingelt seit geraumer Zeit mit ihrer Show durch den deutschsprachigen Raum, aber nicht durch Polen, wohlgemerkt. Besonders gerne kommt sie nach Berlin:

 

Im Zuge ihrer Heilerfahrung hat sie die „Kraft der Magenta-Energie“ entdeckt, geschrieben mit einem R im Kreis, damit niemand auf die Idee kommt, diese klauen zu können. Zur Nutzung braucht es schließlich eine „Einweihung“ durch sie und diese kostet schlappe 152 Euro. Das passiert zwar an einem Tag, es gibt jedoch noch ein paar Kleinigkeiten, die dafür erledigt werden müssen:

Voraussetzungen zur Teilnahme:

Empfehlung: Besuch einer Heilmeditation vor der Teilnahme und im Anschluss an das Seminar an der monatlichen Übungsgruppe.

Natürlich gibt es auch ein neues Buch zum Thema:

„… Ihr lebenslanger Kontakt zur geistigen Welt und ihre langjährigen Erfahrungen als Geistheilerin ermöglichen Nina Dul die Erschließung einer besonders hohen Schwingungsform der universellen Lebensenergie. Diese »Heilenergie Magenta« ist Quelle und Trägerin von spirituellen Kräften, die Körper, Seele und Geist gesunden lassen und das Herz für die göttliche Liebe öffnen. Sie findet sich in der Aura immer dann, wenn der Mensch Kontakt zu seinem innersten Selbst und dem höchsten Bewusstsein hat …“

Und wieder ist es der Frankfurter Ring, der auch ihr aktuell vom 27. Oktober bis 2. November eine große Bühne bietet. Beworben wird das Ganze über MOMANDA.

13 Gedanken zu “Die Scharlatanerie der Auratherapie – Nina Dul

  1. Die Magenta hat sich schon die Kryon-University unter den Nagel gerissen:
    http://shop.christina-soraia.com/themes/kategorie/detail.php?artikelid=11&kategorieid=11&source=2&refertype=1&referid=11
    Die ganze Seite von denen ist im Hintergrund so eingefärbt. Da kriegt man ja Augenkrebs.
    http://www.christina-soraia.com/
    Aber wenn diese Farbe tatsächlich solch eine Power haben sollte, dann kann sich jeder VON schreiben, der eine Telefonzelle neuerer Bauart in der Nähe hat. Fünf Minuten da drin bringen mehr als fünf Stunden in einem Orgonakkumulator. 🙂

    Gefällt mir

    • Wie wäre es mit Magenta-Einläufen, als Alternative zu MMS? Man könnte dafür das Zeug aus dem Tintenstrahldrucker nehmen. Schreibe das doch mal der Chefin vom Frankfurter Ring! Vielleicht darfst du dann da einen Vortrag darüber halten. Und gleich hinterher ein Seminar: Spaghetti mit Magenta-Soße. 🙂

      Gefällt mir

  2. Kein Zweifel, Nina Dul ist von ihren Fähigkeiten total überzeugt. Sie hat sich ein gedankliches Konstrukt gestrickt, und geflochten, welches es ihr erlaubt, labile und gutgläubige Menschen (oder hätte ich dummgläubige Menschen sagen sollen ?) in ihren Bann zu ziehen. Ein Beweis mehr, dass selbst kluge, gebildete und intellektuell geprägte Menschen, wie z.B. die Chirurgin im Video, auf diesen hochprozentigen Mumpitz hereinfallen und abfahren. Ein psychologisches Phänomen welches man über die gesamte Entwicklung der Menschheit hinweg bestätigt findet. Die in allen Kontinenten seit Urzeiten existente und festzustellende Neigung und Hinwendung der Menschen zu spirituellen Fantasien, die als Voraussetzung zur Entwicklung der vielen Religionen zu werten sind, entziehen sich letztlich dem realistischen vernunftorientierten Denken. Große Teile der Menschheit lassen sich offenbar dazu verleiten, ihr rationales Denken auszuschalten, wenn es darum geht, ihre spirituellen Wünsche und Sehnsüchte auszuleben. Sie wollen und wünschen es sich, dass es neben ihrem realen an der Vernunft orientierten Leben auch dieses zweite, spirituelle Leben gibt. Eine im Grunde genommen verständliche Sehnsucht, die jedoch den Irrtum in sich birgt. dass sie nur eingebildet und leider nicht real existent ist. Es ist eine reine Wunschwelt, die aber selbst von gebildeten Menschen – aus welchen Gründen auch immer – hartnäckig verteidigt wird. Wen wundert es da noch, dass es neben den unzähligen Religionen auch esoterisch motivierte Heilslehren gibt, wie sie diese polnische Esotante verkündet. Der Ursprung von Religionen und esoterischen Heilslehren geht letztlich auf dieselbe Quelle zurück. Eine Quelle, die einzig und allein von der Sehnsucht der Menschheit nach spiritueller Erhöhung getragen und gespeist wird. Was letztlich dahinter steckt, basiert somit auf reinem Wunschdenken, auf geistiger Verblendung und dümmlichem Selbstbetrug.

    Gefällt mir

    • Nein, ich glaube nicht, dass Nina Dul von ihren Fähigkeiten überzeugt ist. Sie weiß ganz genau, was sie da fabriziert und ist sehr geschäftstüchtig. So eine richtige Tingeltante aus der Jahrmarktbude. Vielleicht heißt sie aber in Wirklichkeit Tina Tul und macht lediglich Schleichwerbung für die Telekom. Aus der Traum vom kosmischen Magentarismus. 🙂

      Gefällt mir

  3. Ja doch, die Frau ist schon von ihren Fähigkeiten überzeugt. Nur werden das andere Fähigkeiten sein, als sie vorgibt. Sie wirkt sehr gewinnend, aber auch sehr dominant. Ich denke, sie ist jederzeit Herrin des Geschehens. Was ja auch kein Problem ist, wenn man es fast nur mit leichtgläubigen Esoterikkonsumenten zu tun hat.

    In so eine Stadt, in der mir ein völlig unkritisches, öffentlich-rechtliches Fernsehteam (O-Ton RBB: „Nina Dul arbeitet mit dem, was man biologische Energie nennt. Man sieht sie nicht, aber sie wirkt.“) kostenlos solch ein schönes Werbefilmchen dreht, würde ich auch gerne öfters reisen. Der Film zeigt aber so einiges, was die Fernsehleute (O-Ton RBB: „nur unsere Kamera kann das noch nicht sehen“) offensichtlich nicht sahen oder nicht sehen wollten.

    Mich interessiert besonders die Schose mit dem Hin- und Herwackeln von Versuchspersonen. Frau Dul will dabei dank ihrer besonderen Energie die Aura des jeweiligen Probanden erfasst haben. Da es keine Aura gibt und Frau Dul keine besondere Energien besitzt (braucht man hier wohl nicht zu diskutieren), ergibt sich die Frage: Wie macht sie das?

    Die vorherige Absprache mit den Probanden wäre eine Möglichkeit. Sie ist aber äußerst unwahrscheinlich, denn irgendwann würde das mal jemand ausplaudern. Solche seichten Annahmen gibt es nur in Verschwörungstheorien. Ein geschicktes Ausnutzen der normalen Körperschwankungen eines Stehenden? Dafür sind mir die Schwankungen zu deutlich. In einer Szene des Film schubst die mit ihrer „Energie“ sogar vier Personen gleichzeitig nach hinten, wobei ein Frau fast zu Boden fällt.

    Was geschieht also hier? Auf der Seite des Frankfurter Rings steht über sie: „… hat sie sich neben der Pflanzenheilkunde auch in Akupunktur, Akupressur und Hypnose schulmedizinisch weitergebildet.“ Wie merkwürdig diese schulmedizinische Weiterbildung auch gewesen sein mag, sie soll demnach hypnotisieren können. Was ist, wenn sie bei ihren Wackelvorführungen Hypnose anwendet? Es soll ja auch eine so genannte Kurzhypnose geben. Und gläubige Seminarteilnehmer lassen sich bestimmt leichter hypnotisieren als Skeptiker. Außerdem warnt sie in einer Szene des Films davor, das selbst zu Hause zu üben: „Ich darf, du nicht, okay?“

    Ich bin auf dem Gebiet Laie und kann nicht beurteilen, ob das tatsächlich Hypnose ist, was Frau Dul da macht. Aber es wäre ein logische Erklärung. Wenn es tatsächlich Hypnose wäre, müsste sie vorher die Probanden darüber aufklären und ihr Einverständnis einholen, so wie jeder Hypnotiseur dazu verpflichtet ist. Hypnose ist nämlich eine Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht anderer. Sie ohne Einwilligung des Betroffenen anzuwenden, könnte ggf. sogar den Tatbestand der Nötigung erfüllen.

    Aber das geht ja gar nicht. Selbst wenn mein Verdacht zutreffend wäre, könnte Frau Dul die Probanden vorher nicht darüber aufklären, denn dann wäre die ganze Mär von der Aura und den besonderen Energien hinfällig. Die Show wäre geplatzt.

    Was macht man in solch einem Fall? Man fragt Experten. Ich habe mich deshalb an das Frankfurter Amt für Gesundheit, Fachbereich Medizinische Gefahrenabwehr, gewandt und um Aufklärung gebeten. Sicherlich ist man dort für so etwas zuständig. Deshalb mal abwarten, ob das Amt was unternommen hat und was dabei heraus kam. Und wenn sich da nichts getan haben sollten, was ja bei Ämtern nicht ungewöhnlich ist: Dafür zuständige Gesundheitsbehörden gibt es an jedem Ort, an dem Nina Dul ihre Show abzieht.

    Gefällt mir

    • Ich habe mich gestern von Ihr Anstubsen lassen, dass Schieben war deutlich zu spüren, nicht aber Ziehen.
      Allerdings greift sie allen Teilnehmern vorher an die Hand. Richtig auffällig.

      Gefällt mir

  4. Die Aura-Fotos, die in diesem Video gezeigt werden, werden auch als Kirlian-Fotografien bezeichnet. Es ist dies ein 1937 von Semjon Dawidowitsch Kirlian (einem Russen) entwickeltes Verfahren, bei dem der Aufnahmegegenstand direkt auf Filmmaterial oder Fotopapier gelegt wird, Die von den Paranormalisten auch heute noch geschätzte Kirlian-Fotografie bildet jedoch lediglich Schwankungen von Luftdruck, Feuchtigkeit, Erdung und Leitfähigkeit ab, die durch einen Entwicklungsprozess sichtbar gemacht werden. Diese sog. Koronarentladungen sind längst ein gut erforschtes und erklärbares Phänomen der elementaren Physik. Dass sich mit diesem Verfahren die Aura eines Menschen abbilden lasse, ist nichts anderes als ein von esoterisch geblendeten Spinnern, wie der Esotante Nina Dul, behaupteter Nonsens.

    Dass es sich bei den vorgeführten Vor- und Rückwärts-Schwankungen von Personen um eine milde Form von Hypnose handelt, ist Fakt. Show-Hypnotiseure nutzen diesen Effekt ebenfalls, indem sie ihre Versuchspersonen Dinge tun lassen, die Menschen üblicherweise nicht tun würden. Die betreffenden Kandidaten spielen jedoch meistens mit, weil sie den Hypnotiseur und das Publikum nicht enttäuschen möchten. Eine bestimmte Handlung zu fordern, die dann befolgt wird, kann man bereits als hypnotischen Effekt bezeichnen. Es kommt jedoch schon mal vor, dass die Testpersonen sich aus irgendwelchen Gründen widersetzen und nicht mitspielen. Erfahrene und dominante Showleute – dazu zähle ich auch Nina Dul – sind jedoch stets in der Lage, solche Missgeschicke wortreich zu überspielen. Bei Demonstrationen wie in diesem Video gezeigt, werden eben die Versager nicht gezeigt.

    Eine ähnliche hypnotisch geprägte Vorführung habe ich selbst vor einigen Jahren mal bei einer Veranstaltung der Scientology erlebt, in die ich mich „verbotenerweise“ eingeschlichen hatte. Dabei wurden die Teilnehmer dazu gebracht, sich selbst und ihre Nachbarn auf Befehl an den Ohrläppchen zu fassen und gegenseitig andere dämliche Handlungen zu vollziehen. Alle – auch ich – haben diese Befehle widerstandslos befolgt. Es sind dies milde Vorstufen zur Hypnose, die aber die Bereitschaft zu weiteren Befehlen und Anordnungen vorbereiten und fördern.

    Gefällt mir

  5. Eigentlich waren für März 2015 die nächsten Termine mit Nina Dul beim Frankfurter Ring angesagt. So stehen sie gegenwärtig noch auf der Seite von Frau Dul.
    http://www.ninadul.de/termine-orte-heilerin-nina-dul-frankfurt-berlin-hamburg-freiburg.html
    Aber beim Frankfurter Ring selbst ist nichts mehr.
    http://www.frankfurter-ring.de/index.php?id=6&kid=10221
    Auch erscheint Frau Dul dort nicht mehr auf der Referentenliste, wo sie bisher immer zu sehen war. Da muss was vorgefallen sein. Sicherlich wird der Frankfurter Ring demnächst eine öffentliche Erklärung dazu abgeben. 🙂

    Gefällt mir

    • das war wohl eher irgendein Grafik-Fuzzi aus der Werbeagentur …:

      Farbaufbau Monitor: rgb – red / green / blue

      Farbaufbau Druck: cmyk – cyan / MAGENTA / yellow / key (Schwarzanteil)

      (könnte sein, dass die FDP da verarscht wurde, viel Geld für nichts bezahlt hat)

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s