„MOMANDA“ – ein gefährliches Terrain für Esoterik-Anbieter?


Gastbeitrag von Jan Hardo

Das Esoterik-Netzwerk MOMANDA ist in hiesigem Blog ja schon bestens bekannt. Für Leichtgläubige bedeutet es sicherlich eine konkrete Falle. Entzückend, was man hier alles untergejubelt und angedreht bekommt. Aber das ist eine Geschichte, die eigentlich überall läuft. Bei Facebook, bei Wer kennt wen, überall im Internet suchen zwielichtige Geschäftemacher und von sich total überzeugte Oberspinner nach möglichen Opfern. MOMANDA ist aber kein normales Social Network, sondern ein spezielles für Esoterik-Gläubige. Von daher dürfte jedem, der sich in diese Sphäre begibt klar sein, dass er in MOMANDA auf gewisse Werbung trifft bzw. von ihr systematisch getroffen wird. Denn nur dafür wurde MOMANDA ins Leben gerufen.

Nun drehen wir den Spieß aber mal um. MOMANDA ist möglicherweise eine noch viel gefährlichere Falle für diese Geschäftemacher und Oberspinner. Hier kommen die meisten zusammen mit ihren betrügerischen Dienstleistungen und Scharlatanerieprodukten. Nun braucht man nicht mehr mühsam im Internet nach ihnen zu suchen. Es findet sich immer irgend etwas, womit man solchen Leuten am Zeug flicken kann. Auch wenn die gegenwärtige Rechtslage jene Umtriebe mehr oder weniger toleriert, gibt es genug Gesetze und Verordnungen, an die sich auch diese Leute strikt halten müssen. Wenn nicht, kann es Ärger geben. Man muss nur dagegen vorgehen. Die Hamburger Skeptiker bieten jetzt den Service an, mögliche Verstößen gegen das Heilmittelwerbegesetz HWG bei ihnen zu melden.

Man kann aber auch selbst aktiv werden und braucht dafür nicht unbedingt Jurist zu sein. Schließlich lassen sich Straftaten und Ordnungswidrigkeiten bei jeder Polizeidienststelle kostenlos anzeigen, selbst ohne Beweisführung bei einem begründeten Verdacht. Für die Prüfung Beweisbeschaffung sind dann die zuständigen Ermittlungsbehörden verantwortlich. Man muss auch nicht persönlich zu einer Polizeiwache gehen. Die meisten Bundesländer unterhalten inzwischen so genannte Online- oder Internet-Wachen, wo man das bequem von zu Hause erledigen kann. Aus eigener Erfahrung: Das klappt prima. Die Internet-Wachen leiten die Anzeigen dann an die zuständige Behörde weiter. Eine Anzeige lässt sich auch bei einer Internet-Wache im eigenen Bundesland erstatten, falls das Bundesland des Tatortes noch keine solche unterhält. Das gilt natürlich nur für die BRD GmbH. 🙂

Es kann aber auch recht erbaulich sein, eine zuständige Behörde unmittelbar mit einem Fall zu konfrontieren und mal ein Ordnungsamt aus seiner Lethargie zwischen Kaffeemaschine und Verfolgung von Falschparkern herauszureißen.

Hier ein Beispiel: Ein Hinweis darauf, dass eine Esoterik-Anbieterin ihr Geschäft möglicherweise nicht ordnungsgemäß gewerblich angemeldet hat.
Der Beamte A schickt die Anfrage an den Beamten S: „…., müssen wir uns kümmern?“. Der Beamte S schreibt mir inkl. der internen Korrespondenz: „auf Ihren Hinweis teile ich Ihnen mit, dass Frau M… hier ein Gewerbe angemeldet hat.“ Und nun geht die Arbeit erst richtig los:

>>> … haben sie vielen Dank für die Mitteilung. Damit wäre das geklärt. Aufgrund der unvollständigen Angaben im Impressum der Internetpräsenz von Frau M…, hier fehlen Mailadresse, Gewerbeanmeldung und evtl. auch Steuernummer (Screenshot) erstatte ich hiermit Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen Verstoßes gegen § 5 Telemediengesetz (TMG) (1) Ziff. 2, 4 und evtl. 6 i.V.m. § 16 (2) Ziff. 1.
Meine Informationen beruhen auf eigenen Wahrnehmungen im Internet als Esoterik-Kritiker. Mit der Betroffenen bin ich weder verwand noch verschwägert und unterhalte auch sonst keinerlei Beziehungen zu ihr.
Ich bitte um eine kurze Eingangsbestätigung meiner Anzeige per eMail. <<<

Es kam keine Eingangsbestätigung. Deshalb habe ich die Anzeige nochmal über das Kontaktformular der Stadtverwaltung geschickt, wodurch ich automatisch die Eingangsbestätigung erhielt. Das war jetzt mal nur so zur Übung. Es kommen noch ganz andere Dinge. Jeder Esoterik-Verkäufer sollte es sich deshalb lieber dreimal überlegen, ob er sich mit seinem Zeug bei MOMANDA in die Schusslinie begeben möchte, sofern er nicht hundertprozentig sicher ist, dass seine Offerten wie auch seine Internetpräsenz rechtlich wasserdicht sind. Die MOMANDA GmbH hat sich in ihren AGBs entsprechend abgesichert. Unter 2.: „Die Angaben des Anbieters müssen der Wahrheit entsprechen.“ 🙂

13 Gedanken zu “„MOMANDA“ – ein gefährliches Terrain für Esoterik-Anbieter?

  1. Sehr gut!

    Vor Jahren hatte ich mal die Aussteller bei den Grenzenlos-Messen
    http://www.psiram.net/ge/index.php/Grenzenlos-Messen
    unter die Lupe genommen. Bei jedem dritten war eine Anzeige fällig. Dabei hatte ich mich nur auf Strafsachen konzentriert, also keine Ordnungswidrigkeiten und auch keine zivilrechtlichen Abmahnungen. Etwa die Hälfte davon konnte sich irgendwie herausreden und die Verfahren wurden eingestellt. Ärgerlich war es bestimmt. Bei den anderen hatte es gesessen.

    Inzwischen veröffentlicht Herr Häke nicht mehr die Liste der Aussteller auf seinen Veranstaltungsankündigungen, schade. Da waren ihm wohl zu viele abhanden gekommen. 🙂

    Gefällt mir

      • Herje, wie soll man denen denn alle herr werden? Das kannst Dir ja mal nicht mal ansatzweise reinziehen. Ich habs mal gerade mit „Madhukar“ probiert – Webseite, Blog, Youtubekanal. Ich kann doch unmöglich zu ´ner Behörde gehen und vorschlagen den Kumpel in die Klappse zu stecken.
        Oder gleich nebenan „Schamanin zur geweihten Mottenkugel“ Sandy Kuehn. Was musste ich auf deren Webseite lesen? Häh?
        „Alchemie der Extase – Behandlungen auf sexueller Ebene
        Eine der stärksten Energien in unserem Körper und in unserem Geist ist die sexuelle Energie, die Sexualkraft. Diese Energie wird in der Schamanischen Sexualbehandlung genutzt um Blockaden und Prägungen auf dieser Ebene zu lösen. Ein alchemistischer Prozess, der Wurzel, Herz und Geist verbindet und alte Strukturen, Begrenzungen zum schmelzen bringt. Der Energiekörper gewinnt an Größe und Kraft. Das bringt dir innere Fülle, Vitalität und Lebensfreude.
        Die Befriedigung des Triebes und der Lust stehen dabei nicht im Vordergrund. Die sexuelle Energie wird zur Bewusstseinserweiterung und Transformation genutzt.
        Trancearbeit, Stärkung der Sexualkraft, Prozessarbeit zur Befreiung der „PANischen“ Kraft, Stärkung der weiblichen Urkraft, Nagual, Dunkelprozesse…“
        Also tut mir echt leid, aber ich muss mal eben zum Urologen, vllt. kann der wieder was retten. Da wird einem ja dunkel am Lümmelchakra – jetzt weiß ich wenigstens wo Mario Barth seine Texte hernimmt.

        Was für ne Freakshow. Kein Wunder, dass bei soviel Energiearbeitern die Polkappen dünner werden.

        Gefällt mir

      • Ich wollte auch gerade deklarieren, dass der Messeleiter die Listen seit diesem Jahr wieder drin hat. Eine Menge Stoff, wie es aussieht sehr ergiebig. Ich will mich aber auf MOMANDA konzentrieren. Damit werde ich voll ausgelastet sein.

        Gefällt mir

  2. @ Jan Hardo
    Es oberprima, wenn du das machst. Ich würde sagen, da hat Momanda echt ein Problem. 🙂

    @ BSR
    Immer cool bleiben! Esoterikmessen sind die Irrenhäuser der Neuen Zeit. Vielleicht willst du die Liste für deine Datenbank nutzen. Dies und das ginge doch in einem Abwasch. Ich kann dich ggf. dabei unterstützen.

    Gefällt mir

  3. Und richtet nicht, und ihr werdet nicht gerichtet werden, verurteilt nicht, und ihr werdet nicht verurteilt werden, sprecht frei, und ihr werdet freigesprochen werden! (Lukas 6,37);-)

    Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn mit welchem Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit welchem Maß ihr messt, wird euch gemessen werden. Was aber siehst du den Splitter, der in deines Bruders Auge ist, den Balken aber in deinem Auge nimmst du nicht wahr. Oder wie wirst du deinem Bruder sagen: Erlaube, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, der Balken ist in deinem Auge. Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, und dann wirst du klar sehen, um den Splitter aus deines Bruders Auge zu ziehen. (Matthäus 7,1-5);-)

    Gefällt mir

  4. An die herrschaften der ordnung da oben,
    vielleicht solltet ihr mal unter glysophat und ihren auswirkungen googeln, und dokumentationen ansehen. denn dort passiert nämlich etwas was noch viel schädlicheres für die mitmenschen. Monsanto hat sogar sein firmenrechtliches recht patentieren lassen……ja also wenn ihr die welt säubern wollt von all dem wahnsinn, solltet ihr vielleicht dort anfangen, und vielleicht auch noch gleich den regenwald wieder aufbauen, dann haben alles was davon, amen und noch ein schönes leben ❤
    es grüsst
    der äther
    ps auf rechtschreibung geb ich im normalfall nen feuchten händedruck 😉

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s