Vorträge zur Homöopathie täuschen den Verbraucher …


Ein ganz wichtiger Artikel von Norbert Aust zum fehlenden Verbraucherschutz vor Homöopathie-Kurpfuschern, die ihre Allmachtsfantasien überall unbehelligt verbreiten und die selbst vor Krebspatienten keinen halt mehr machen. Zum Thema Krebs und Homöopathie berichtete ich bereits hier und hier.

… und niemand interessiert sich dafür. Es ist eigentlich ein Skandal! ‘Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass im Fisch Gräten vorkommen können’ muss ein Fischgeschäft in Hamburg Altona entsprechend der Auflage des Amtsgerichts seine Kunden informieren (Der Spiegel, Nr. 40 / 2014, S. 28). Auf Tabakprodukten muss der Kunde gewarnt werden, dass Rauchen schädlich ist. Als wenn das nicht jeder wüsste, der nicht gerade erst unter einem Stein hervorgekrochen ist!

Gilt diese staatliche Fürsorge für den Verbraucher auch im Gesundheitswesen? Besonders bei der Alternativmedizin?

… Denn legt man Studien über das tatsächliche Verbraucherverhalten zugrunde, so wird deutlich, dass der Verbraucher nicht nur auf Informationen des Unternehmers angewiesen ist, sondern auch nur eine bestimmte Menge an Information verarbeiten kann (information overload) und zudem auch nicht immer rational handelt. Diese Erkenntnisse nutzt die Anbieterseite, indem sie in ihrer Werbung nicht umfassend und objektiv über ihre Produkte informiert, sondern unter Nutzung psychologischer Erkenntnisse bestrebt ist, sachlich nicht begründete Kaufanreize unterschwellig zu transportieren.

Aus Sicht des Verbraucherschutzes begründet sich das Leitbild des schutzbedürftigen Verbrauchers, weil dieser den Anbietern von Produkten und Dienstleistungen strukturell unterlegen sei. Dieses Leitbild hat sich auch in der Arbeit des Gesetzgebers weitgehend durchgesetzt (siehe unten). (Wikipedia, Stichwort ‘Verbraucherschutz‘)

Schön wärs ja.

Die Homöopathie ist bekanntlich eine Heilslehre, die sich auf ein Verständnis der Abläufe im menschlichen Körper abstützt, das zu Zeiten der französischen Revolution vor über 200 Jahren entwickelt wurde. Sie stammt aus einer Zeit, lange bevor man auch nur Puls, Körpertemperatur oder Blutdruck messen konnte, geschweige denn, deren Bedeutung für die Beurteilung des Gesundheitszustandes erkannt hätte.

In der Homöopathie werden Wirkstoffe aus den Mitteln schrittweise entfernt und durch rituelle Prozeduren einfachen mechanischen Schüttelns ersetzt, was das am Ende vorhandene reine Wasser noch wirkungsvoller machen soll als die Ausgangssubstanz selbst. Wenn den verwendeten Ausgangsstoffen überhaupt eine therapeutische Heilwirkung innewohnt. Denn selbst dies ist in der Homöopathie nicht selbstverständlich der Fall, werden doch Allerweltsstoffe wie beispielsweise Kochsalz (Link) oder Bad Gasteiner Wasser (Link) als solche verwendet. Das wäre im Prinzip nicht schlimm, wenn man dies nur bei nicht ernstzunehmenden von selbst vorübergehenden Bagatellen einsetzen würde. Dies ist aber nicht der Fall, denn die Homöopathie wird sehr eifrig auf allen Kanälen als wirksame Alternative zur evidenzbasierten Medizin beworben. Es gibt sogar Vertreter, die eine genau auf diesen kruden Grundlagen basierende Therapie auch für ernsthafteste Beschwerden empfehlen.

Einige Schlaglichter mögen das verdeutlichen:

Jens Wurster ist bekanntermaßen ein Mitarbeiter der Clinica Santa Croce in der Schweiz, die sich auf die homöopathische Behandlung von Krebserkrankungen spezialisiert hat. Er hat auch ein Buch zum Thema verfasst, das den vielsagenden Titel trägt ‘Die homöopathische Behandlung und Heilung von Krebs und metastasierter Karzinome’ (Hervorhebung von mir). Nein, ich gebe hier keine Bezugsquellen an, denn ich möchte keinen Anteil daran haben, dass sich dieser Inhalt weiter verbreitet.

Genau mit diesem Thema, ‘Die homöopathische Behandlung von Krebs- und Tumorerkrankungen’ ist Dr. med. Jens Wurster am 6. Juni 2014 auf einem Patienteninformationsabend der ‘Akademie der Klassischen Homöopathie’ aufgetreten. Beim Publikum dürfte es sich demnach in hohem Maße um Betroffene gehandelt haben, wohl kaum um medizinisch vorgebildete Fachleute auf diesem Gebiet. Ein Foto auf der Webseite des Veranstalters zeigt in der überwiegenden Mehrzahl Frauen aller Altersstufen als Zuhörer (Link). Am folgenden Wochenende fand dann eine Weiterbildungsveranstaltung für Therapeuten statt. Jens Wurster hat auch dort vorgetragen, denn er ist nicht nur für einen Info-Abend den weiten Weg vom Lago Maggiore nach Unterfranken gereist. Daraus folgt, dass es jetzt ein paar mehr Heilpraktiker gibt als zuvor, die meinen, Krebs sei mittels Homöopathie heilbar … WEITER

4 Gedanken zu “Vorträge zur Homöopathie täuschen den Verbraucher …

  1. Es ist schon arg deprimierend, wenn man das alles bedenkt, was in diesem Artikel zu lesen ist. Und es ist leider die Realität. Die Homöopathie ist ein irrationales Überzeugungssystem, das anderen Irrationalitäten den Weg ebnet und das Feld bereitet. So geht unsere Gesellschaft, so geht unsere Wirtschaft, so geht unser Land auf kurz oder lang vor die Hunde.
    Es wäre eigentlich an der Zeit, massiven Widerstand zu leisten. Aber wie? Rationale Argumente scheinen wirkungslos zu verpuffen, zumindest bei der Mehrheit der Bevölkerung. Sollte man nicht doch bald zur bewaffneten Agitation übergehen? Wie wäre es, als Exempel mal einige führende Quacksalber umzulegen, mit Plumbum C 30 aus der Wasserpistole?
    Nee, mal im Ernst, ist Deutschland inzwischen eine riesengroße Gummizelle?

    Gefällt mir

    • Tja, die Wirtschaft lebt jedenfalls sehr, sehr gut damit, denn nur dadurch lässt sich die wachsende Gummizelle erklären, die wir Lobby-Gruppen mit massiven wirtschaftlichen Interessen zu verdanken haben.

      Gefällt mir

      • Ja, wenn das wirklich Wirtschaft ist, in der mit Realitäten gewirtschaftet wird. Die ist doch nicht generell schlecht. Schließlich leben wir davon. Aber der Hausmeister eines homöopatischen Kartenhauses hat keine Zukunftsperspektiven. Kann einfach keine haben. Schau dir nur das ganze Internet-Gedöns an. Fast alles Seifenblasen. Da können sie noch so massiv in der Lobby herumhängen, am Ende jagt eine Pleite die andere. Und das führt dann dazu, dass es mit der Wirtschaft insgesamt bergab geht.

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s