Buch-Tipp: „Vier Frauen und ein Scharlatan“ von Eva S. Bernauer

Eva S. Bernauer, das Pseudo einer Frau, die seit geraumer Zeit in der Eso-Hochburg Chiemgau lebt, die dort über ihre eigene Brustkrebsdiagnose den Eso-Hardcore-Horror von allen Seiten selbst zu spüren bekam, schrieb ein Buch darüber. Kein Sachbuch, sondern einen Roman. Eine Realsatire, die den Anspruch voll erfüllt, akribisch darzustellen, wie es mittlerweile in der Mainstream-Eso-Szene…