TV-Tipp: „kreuz und quer“ – „Faszination Esoterik“ und „Bekehrt“

Heute Abend im ORF 2, ein LIVESTREAM steht auch zur Verfügung! „kreuz und quer“ – präsentiert von Doris Appel – zeigt am Dienstag, dem 16. Dezember 2014, um 22.35 Uhr in ORF 2 die HD-Dokumentation „Faszination Esoterik“, in der sich Peter Beringer auf die Suche macht, Quantenheiler, Pendler, moderne Schamanen und spirituell orientierte Motivationsexperten besucht…

Homöo-Akademie – mit der Steinbeis-Hochschule Berlin in bester Quack-Gesellschaft

Die Homöo-Akademie in Traunstein, für die die Steinbeis-Hochschule Berlin verantwortlich zeichnet, befindet sich mit dieser privaten Berliner Hochschule in bester Quacksalber-Gesellschaft. Psiram: Diese private Hochschule ist dezentral organisiert, der Lehrbetrieb wird u.a. von so genannten Steinbeis-Transfer-Instituten durchgeführt, von denen es etwa 100 in Deutschland gibt. Anfang 2014 wurden rund 17 Bachelorstudiengänge und 26 Masterstudiengänge aus…

Esoterikbranche glaubt selbst nicht an ihr „Produkt“

Nur ein Geschäft Esoterikbranche glaubt selbst nicht an ihr „Produkt“ Die Geschäftemacher glauben nicht an Esoterik, sondern „transformieren das Geld ihrer Kunden in bare Energie“, so der österreichische Psychologe Johannes Fischler. „Wir haben eine hochnarzistische Gesellschaft“, sagt er. Im Esoterischen könne „man von sich behaupten, man sei ein atlantischer Wiedergeborener oder ein Lichtarbeiter der neuen…

Die öffentlich-rechtlichen Medien und ihre Werbung für Scharlatanerie und Quacksalber

Gastbeitrag: An die Macher des ZDF-Mittagsmagazins – Kopie geht an: ZDF Fernsehrat Sehr geehrte Damen und Herren, ein Highligit im negativen Sinne präsentierte das ZDF dem Publikum im Mittagsmagazin vom 28. Juni 2011. Als Gäste wurde den Fernseh-Zuschauern ein homöopathischer Tierarzt, Rolf Kamphausen, und seine medial tätige Lebenspartnerin Gisa Genneper vorgestellt. Das in der Sendung…

Rüdiger Dahlke – zeige mir Deine Füße und ich sage Dir wer Du bist!

Wir sind ja schon wirklich einiges gewohnt, wenn es darum geht, dass Glaube und/oder Pseudowissenschaft herangezogen werden, um in der Arbeitswelt „passende“ Mitarbeiter einzustellen. Mal ganz abgesehen von den kirchlichen Arbeitgebern, die ein eigenes Arbeitsrecht vertreten dürfen, das ein Glaubensbekenntnis aller Angestellten verlangt, werden die Verlautbarungen esoterischer Methoden, die zur Charakteranalyse und eindeutigen Bestimmung geeigneter…