Amtsgericht Gießen schützt Wunderheiler

Völlige Narrenfreiheit für Wunderheiler-Scharlatanerie und die Abzocke Schwerstkranker durch angebliche „geistige Kräfte“ … Ärzte Zeitung: Dienste eines Wunderheilers sind unter gewissen Umständen von der Berufsfreiheit geschützt, so das Amtsgericht Gießen. Die Krux: Wunderheiler üben im Gegensatz zum erlaubnispflichtigen Heilpraktiker keinen Heilberuf aus. Von Martin Wortmann GIEßEN. Auch die Tätigkeit des „Wunderheilers“ ist von der Berufsfreiheit…

Gericht spricht 62-jährigen „Geistheiler“ von Betrugs-Vorwurf frei

Seit einem Bundesverfassungsgerichtsurteil von 2004, welches beschloss, dass ein Geistheiler, der keine Heilung verspricht und keine Diagnosen erstellt, auch keine Zulassung als Heilpraktiker benötigt, haben Kläger ganz schlechte Karten. Den Quacksalbern wurde lediglich noch eine Aufklärungspflicht auferlegt, die beinhalten muss, dass die eigene Arbeit keinen Arzt oder Heilpraktiker ersetzt. In der Praxis gibt es dazu…