Ärztliche Homöopathie-Leistungen – ein reiner Werbegag, den Kassen gut bezahlen


Danke an REPORT MAINZ für diesen überfälligen Beitrag:

Homöopathie auf dem Vormarsch

Trotz zweifelhaftem Nutzen zahlen immer mehr Kassen

Immer in Eile, so hat Irmhild Jakob ihren früheren Hausarzt erlebt. Heute hat sie dieses Problem nicht mehr. Sie ist Patientin eines Arztes, der zusätzlich auch Homöopath ist. Er kann sich die Krankengeschichten seiner Patienten ausführlich anhören: Zum Beispiel beim ersten Patientengespräch mindestens eine Stunde lang. Viele Hausärzte dagegen haben gar nicht die Zeit dazu. Außerdem werden sie dafür auch noch schlechter bezahlt.

Wie kommt es zu dieser Ungerechtigkeit? Ärzte, die auch Homöopathen sind, profitieren von sogenannten Selektivverträgen. Diese haben die Lobbyisten des Zentralvereins homöopathischer Ärzte mit vielen gesetzlichen Krankenkassen bundesweit abgeschlossen. Vorgesehen ist darin zwar keine Übernahme der Medikamente durch die gesetzliche Krankenkasse, aber Arztkosten werden bezahlt. Obwohl der Nutzen homöopathischer Therapien wissenschaftlich höchst umstritten ist, erstatten immer mehr gesetzliche Krankenkassen die ärztliche Homöopathie. Kritik daran äußert auch der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen: „Wie die Krankenkassen diese Leistungen propagieren, hat mit Versorgung von Patienten primär nichts zu tun, sondern es ist aus meiner Sicht in der Tat ein reiner Werbegag. Die Finanzmittel, die in solche Leistungen fließen, fehlen natürlich in der Haus- und fachärztlichen Versorgung.“ … zum VIDEO

Gesetzliche Krankenkassen – Shame on you!!!
Homöopathie-Lobby im Netz - Schmutzige Methoden der sanften Medizin

2 Gedanken zu “Ärztliche Homöopathie-Leistungen – ein reiner Werbegag, den Kassen gut bezahlen

  1. Kein Zweifel, wir leben in einer total verkehrten Welt! Während für die Zulassung von Arzneimitteln die Prüfung durch das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) die zwingende Voraussetzung ist, wird dies für homöopathische Mittelchen nicht gefordert. Der gesundheitliche Nutzen – und damit die Wirksamkeit, die Unbedenklichkeit und die pharmazeutische Qualität des Arzneimittels – wird aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen bei homöopathischen Mittelchen nicht geprüft. Diesen Widerspruch müsste man mir mal erklären!

    Dass eine stetig wachsende Zahl von Krankenkassen zudem dem homöopathischen Arzt ein höheres Honorar zubilligen, welches es ihm erlaubt, einem Patienten bis zu einer Stunde Zeit zu widmen, ist ebenfalls erklärungsbedürftig. Ein solches Verhalten kann man nur als Begünstigung einer pseudowissenschaftlich begründeten Dummheit klassifizieren. Aber, was soll’s: Die Kassen geben indirekt ja zu, dass sie damit lediglich dem „Volkswillen“ entgegen kommen, wohlwissend, dass die Homöopathie eine seit nunmehr über 200 Jahren praktizierte Irrlehre ist. Dieses Zugeständnis an die Homöopathie-Lobby ist somit nichts anderes als ein billig erkaufter Werbegag, mit dem neue Mitglieder gewonnen werden sollen. Billig allerdings nur für die Kassen, denn früher oder später bezahlen alle Kassenmitglieder diesen im Endeffekt nutzlosen „Kundendienst“ über höhere Mitgliedsbeiträge wieder zurück. Da stellt sich mir doch die Frage, ob diese finanziellen Investitionen in die Homöopathie nicht besser in eine Aufklärungskampagne über die Nutzlosigkeit und Unwirksamkeit der Homöopathie investiert werden sollten!?

    Gefällt mir

    • … hier wäre doch mal eine grundsätzliche Kritik am „Gesundheitssystem“ angebracht:

      – warum bekommt der „Normal“-Mediziner (fast) kein Geld für das Patientengespräch?

      – und muss dann, um abrechnen zu können, irgendeine „Behandlung“ vornehmen, die im Zweifel gar nicht nötig ist?

      („wann haben wir den letzten Bluttest gemacht?“ „Sie haben Rückenschmerzen? Vielleicht machen wir doch mal eine Computertomographie …“ „Ihr Knie, da haben Sie schon lange Beschwerden, den Meniskus könnte man natürlich operieren …“)

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s