Masern und die „bewussten Öko-Mütter“


Herrlich!

Kolumne Maxim Leo:

Die Masern sind kein Feind

Aber nicht nur alte Menschen wie ich, auch viele Kleinkinder sind jetzt gefährdet, weil die konsumkritischen, naturbetonten Berliner Mütter offenbar dazu neigen, Impfungen als Hokuspokus der Pharmaindustrie abzutun. Berlin, so erfuhr ich, ist eine Hochburg der Impfgegner. Die bewusste Berliner Mutter sagt: „Ich ernähre doch meinen Ludger Baptiste nicht laktosefrei, makrobiotisch und vegan, um ihm dann so eine fiese Chemiekeule zu verpassen.“ Die bewusste Berliner Mutter sagt: „Ich habe Ludger Baptiste mithilfe meines Homöopathie-Coaches und der Wildkräuter-Mediatorin so erzogen, dass er die Masern nicht als seinen Feind betrachtet.“

Um die Sache hier mal knallhart auf den Punkt zu bringen: Diese Öko-Mütter sind dabei, mit ihren epidemischen Gören die ganze Stadt auszurotten. Selbst wenn Ludger Baptiste die Masern nicht als seinen Feind betrachtet, kann er mich doch trotzdem anstecken.

Wahrscheinlich ist es ratsam, in den kommenden Wochen Prenzlauer Berg, Kreuzberg und Schöneberg nicht zu betreten. Man sollte Gräben um den Kollwitzplatz und den Winterfeldplatz ziehen, und mit Desinfektionsmittel fluten. Anthroposophische Kindertagesstätten in den Gefahrenkernzonen müssen vom Technischen Hilfswerk mit Zeltschleusen gesichert werden. Bio-Läden, die antiallergene Reiswaffeln und Dinkelwürste im Angebot haben, werden präventiv geschlossen. Auch andere Orte, an denen sich die kleinen Virenschleudern gerne aufhalten, müssen beobachtet werden. Ich denke da vor allem an Holzspielzeugläden, Stände mit veganem Leckeis, Filzwerkstätten, Schulen, in denen trilinguale Ausdruckstanzkurse angeboten werden, und Montessori-Buddelkästen. Noch können wir den Kampf gewinnen, Gott steh uns bei! … zum ARTIKEL

7 Gedanken zu “Masern und die „bewussten Öko-Mütter“

  1. Ohhh…, wie mir doch dieser Artikel begegnet. Aktuell ein Kollege mit einem ein paar Monate altem Baby – und Masernimpfungen werden wohl nicht in die Tüte kommen, vehement wird gegengehalten mit Argumenten …. – tzzz.

    – „Meine Schwester hat drei ungeimpfte Kinder und da ist nix passiert“
    – „Aber das ganze Quecksilber im Impfstoff, …..“
    – „Die Ärzte werden ja von der Pharma bestochen, damit die die Impfstoffe verticken …..“
    – „N`richtigen Masernschutz hat man erst, wenn man die einmal im Leben durchgemacht hat.“

    Ick bin echt n´ Jemütsmensch, aber wenn der Göre watt passieren tut, ick bin mir nich sicher ob ick mitleidige Jefühle haben werde. Immerhin steht bei uns vllt. och noch n´ Kindersegen in die Bude, un wenn mir diese Ökoschlunzen dieses zerstören, dann jibbet Beef. Jerade Berlin ist n´ Hotspot und Millionenmetrotole, hier gehen die Keime aus der ganzen Welt ein und aus. Einmal mit dem 100er Bus durch die City, Geldbörse ist wech und die Pestilenz haste am Halse kleben. Danke Öko.

    Gefällt mir

  2. So, und als Mail hab ich ihm den Artikel aufs Brot geschmiert.

    Kann ich als Arbeitnehmer eigentlich wärend so einer Zeit die Zusammenarbeit mit solchen Kollegen ablehnen? Immerhin hat mein Arbeitgeber ja auch eine Schutzfunktion zu wahren, und wenn ich ein Kind in meinem Umfeld habe was ob seines Alters NOCH NICHT geimpft werden kann ….

    Gefällt mir

  3. MASERN IN BERLIN – Gesundheitsminister Gröhe kritisiert Impfgegner

    (…) Die beim staatlichen Robert-Koch-Institut für Impfungen zuständige Sabine Reiter erklärte die Impfskepsis bei Masern, Mumps und Röteln jüngst im Deutschlandfunk so:

    “In den deutschsprachigen Ländern, also auch in der Schweiz und Österreich, ist die Skepsis in weiten Teilen der Bevölkerung sehr verbreitet. Das kommt vor allen Dingen daher, dass viele denken, das sei eine harmlose Kinderkrankheit und das Durchmachen würde das Immunsystem stärken.”

    Ferner wies Reiter auf den starken Einfluss von Anthroposophen in dieser Frage hin: “In den letzten Jahren, wenn wir Masernausbrüche in Schulen und Kindergärten hatten, waren die oft in Waldorf-Kindergärten oder anthroposophischen Schulen.”

    http://www.deutschlandfunk.de/masern-in-berlin-gesundheitsminister-groehe-kritisiert.1818.de.html?dram:article_id=312349

    Gefällt mir

  4. Masern: Anthroposophischer Export ins Elsass

    Deutsches Ärzteblatt, Donnerstag, 14. Mai 2015

    Stockholm – Ein französischer Austauschschüler hat die Masern-Viren von Berlin ins Elsass verschleppt. Dort sind an anthroposophischen Einrichtungen sogleich 67 Personen erkrankt. Die EU-Behörde ECDC befürchtet angesichts einer geringen Impfquote, dass das Virus auf andere Bevölkerungsgruppen übergreift.

    In den letzten 12 Monaten sind in Europa 3.760 Masern-Erkrankungen registriert worden, die meisten davon in Deutschland. Die Epidemie, die im Oktober in Berlin begonnen hat und bis Ende April zu 1.134 Erkrankungen (inklusive einem Todesfall) geführt hat, könnte in den letzten Wochen nach Frankreich exportiert worden sein.

    In der Region Colmar im Elsass sind nach Angaben französischer Behörden seit dem 10. April insgesamt 67 Personen an den Masern erkrankt. Darunter waren 39 Schüler einer anthroposophischen Privatschule. Die Epidemie breitete sich offenbar über eine Musikschule in Colmar aus. Viele Erkrankte hatten diese Schule besucht, für die anderen ließ sich ein Kontakt mit den Schülern nachweisen. Als Index-Patient wurde der Schüler einer anthroposophischen Privatschule ermittelt, der vor seiner Erkrankung an einem Austauschprogramm mit Berlin teilgenommen hatte und in dessen Gastfamilie ein Kind nachweislich an Masern erkrankt war.

    (…)“

    weiter: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/62804/Masern-Anthroposophischer-Export-ins-Elsass

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s