Württembergische Krankenversicherung führt Zusatzversicherung für Heilpraktiker-Quacksalberei ein!


Jetzt frage ich mich nur noch, was die Leistungen für Schutzimpfungen in diesem Tarif zu suchen haben und ob der Württembergischen wirklich nicht bewusst ist, dass Patienten mit dieser Zusatzversicherung in die Arme der Impfgegner getrieben werden …

Neue Zusatzversicherung für sanfte Medizin

Die Württembergische Krankenversicherung führt eine Zusatzversicherung für alternative Heilmethoden ein. Mit dem Tarif „Natur Med Plus“ können Versicherte die Kosten für Heilpraktiker-Behandlungen, Naturheilverfahren und Osteopathie absichern. Das Angebot richtet sich an alle gesetzlich Versicherten (GKV) und Kunden des Basistarifs eines privaten Krankenversicherers.

Die Zusatzversicherung übernimmt unter anderem die Kosten für Bachblüten, Hautwiderstandsmessungen, heilmagnetische Behandlungen, Kinesiologie, Globuli, Schüssler Salze und ausleitende Verfahren. Bei Naturheilverfahren, Heilpraktiker-Behandlungen und Osteopathie erhalten Versicherte 100 Prozent der Kosten erstattet, sofern die GKV ebenfalls eine Leistung erbringt. Leistet die GKV nicht, bekommen Kunden über die Zusatzpolice 80 Prozent der Kosten erstattet. Der Tarif enthält zudem Leistungen für Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen und Sehhilfen.

Für einen 30-Jährigen Versicherten soll die Police beispielsweise 15,34 Euro im Monat kosten. Gesetzlich Versicherte der Betriebskrankenkasse Salus BKK, mit der die Württembergische kooperiert, können osteopathische Behandlungen mit „Natur Med Plus“ bis zu 100 Prozent absichern … zum ARTIKEL

7 Gedanken zu “Württembergische Krankenversicherung führt Zusatzversicherung für Heilpraktiker-Quacksalberei ein!

  1. Ist diese Versicherung denn von allen guten Geistern verlassen !? Wäre ich bei dieser Versicherung Mitglied, würde ich sofort meine Mitgliedschaft kündigen ! Ich zahle doch keine Beiträge zur Unterstützung des esoterischen Schwachsinns !

    Gefällt mir

  2. Sehr geehrte Damen und Herren bei der Württembergischen!

    Mit Freude habe ich erfahren, dass Sie nun auch esoterischen bzw. pseudomedizinischen Schwachsinn wie zB. Bachblüten, Hautwiderstandsmessungen, heilmagnetische Behandlungen, Kinesiologie, Homöopathie, Schüssler Salze und ausleitende Verfahren bezahlen. Diese können sogar von Scharlatanen wie zB. Heilpraktikern verordnet werden (http://www.dasinvestment.com/investments/versicherungen/news/datum/2014/09/16/neue-zusatzversicherung-fuer-sanfte-medizin).

    Das ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung:

    1) Die Wissenschaft des 3. Jahrtausends kann zweifelsfrei belegen, dass die Homöopathie genausogut heilen kann, wie auch Zuckerkügelchen heilen können:

    http://www.zeit.de/zeit-wissen/2012/01/Portrait-Ezard-Ernst/seite-2:

    [Edzard Ernst] rekrutierte drei Homöopathen, um Kinder mit Asthma zu behandeln. 96 Kinder wurden aufgeteilt: Die eine Gruppe sollte ein Placebo bekommen, die andere homöopathische Globuli. Weder die Kinder noch die Eltern oder die Homöopathen wussten, welcher Gruppe ein Kind angehörte. Die Homöopathen verschrieben jedem Kind das Mittel ihrer Wahl, dann faxten sie das Rezept an eine Londoner Apotheke, die Apotheke schickte Globuli und Placebo (nur mit »A« und »B« gekennzeichnet) an den Notar, und dieser händigte – nach Abgleich mit der Liste – eines von beiden den Eltern aus.

    Die Studie erfüllte den höchsten Standard der evidenzbasierten Medizin: Sie war »randomisiert«, weil die Kinder per Zufallsgenerator ausgewählt wurden, »placebokontrolliert«, weil sie die Medizin mit der Wirkung eines Placebos verglich, und sie war »doppelblind«, weil weder die Homöopathen noch die Kinder wussten, wer das Placebo und wer die mutmaßliche Medizin schluckte. Das Ergebnis war ernüchternd: Die Globuli wirkten nicht besser als das Placebo.

    2) Bachblüten und Schüssler Salze sind der Homöopathie sehr ähnlich, darüber brauche ich Ihnen nichts weiteres erzählen.

    3) Hautwiderstandsmessungen: Auch die heilsbringende Scientology-Kirche hat mit Hautwiderstandsmessungen große Erfolge zu verbuchen! Leider sagt aber die Medizin, dass es damit keinerlei Heil- under Diagnosemöglichkeit gibt.

    4) Heilmagnetische Behandlungen, Kinesiologe: Diese Ansätze sind so blöd, so idioisch, die kann ich nur pauschal als esoterischen Müll bezeichnen. Bitte finden Sie auf der Aufklärungsseite PSIRAM Informationen darüber!

    5) Ausleitung: Tja, da haben Sie den Vogel abgeschossen! Ausleitung ist das was von der christlichen Teufelsaustreibung übrig geblieben ist. Soll ich jetzt lachen oder weinen?

    Also fassen wir zusammen: Die Württembergische bieten dem verblendeten Kunden an, die irrwitzigsten, mit unter gefährlichen und wirkungslosen „Heimethoden“, welche in der esoterischen Szene vorhanden sind, zu übernehmen, während dieses Zusatzpaket auch noch Schutzimpfungen abdeckt. Wie bitte können Sie Schutzimpfungen solchem esoterischen Müll gleichsetzen?

    Darf ich Ihnen einen Vorschlag machen: Zufällig bin ich der Erfinder einer weiteren spirituellen, sanften und nebenwirklungsfreien Alternativheilmethode, welche der Homöopathie sehr ähnlich ist. Sie heisst FSMoPathie (dt. Das Fliegende Spaghettimonster übernimmt deine Leiden; siehe http://fsmosophica.wordpress.com/2014/06/04/die-fsmopathie).

    Da sie homöopathische Zuckerkügelchen übernehmen, ist es logisch gesehen zwingend notwendig, dass Sie auch FSMoPathische Kügelchen übernehmen, denn beide kann man nicht voneinander unterscheiden, und beide heilen genau so gut wie Zucker heilen kann! Ausserdem sind beide Heilansätze, die Homöopathie und die FSMoPathie, wissenschaftlich gesehen, gleich plausibel und sehr vielversprechend.

    Um Ihnnen einen wirtschaftlichen Anreiz zur Einführung der FSMoPathie in Ihren Leistungskatalog zu geben, kann ich Ihnen sagen, dass FSMoPathische Globuli nur die Hälfte von Homöopathischen kosten! Auf Dauer! Das dürfte Sie, als Württembergische Kasse doch sehr freuen!

    Falls Sie sich dazu bereit erklären können, die FSMoPathie zu integrieren, kann ich sofort Ihr treuer Kunde werden!

    Ist das nicht ein wirtschafltich vernünftiges Angebot?

    Vielen Dank, Liebe Grüße und ich bete für Sie zum Fliegenden Spaghettimonster!

    Mr. MIR
    Ramen.

    Gefällt mir

    • Das ist der Spiegel einer Wohlstandsgesellschaft, weiterer Worte bedarft es einfach nicht. Mit Gesundheit hat dieses Angebot nichts, aber auch garnichts, zu tun. Lieber sollen doch die Leute etwas Geld spenden um sich beispielsweise der Kindersterblichkeit in Entwicklungs- und Schwellenländern entgegenzustellen. Derartige Angebote sind krankhaft dekadent und asozial, die Krankenkasse benutzt hier den Geldbeutel ihrer Kunden als Spielball eigener Petitessen. Vielmehr könnte sie darüber aufklären was sich hinter den Angeboten versteckt und ein gesundheitlicher Nutzen jener nicht erkennbar ist.

      Gefällt mir

  3. In der Sparte Sachversicherung wäre bei Gebäude- und Hausratversicherungen noch eine Geschäftsidee drin: Zusatzversicherung gegen Schäden durch Poltergeister und Chemtrails. Handystrahlung könnte man auch noch mit reinholen, denn die zerfriss mit der Zeit die dicksten Biberschwänze. Die Dachschäden sind heute schon unübersehbar.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Nachweislich wirkungslose Medikamente und Krankenkassen III | FSMoSophica

  5. Pingback: Kranke Kassen und Voodoo @ gwup | die skeptiker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s