Milliardengeschäft Katholische Kirche und der betrogene deutsche Steuerzahler!


Bis hin zu den letzten Fragen weiß die Kirche eine Antwort. Nur eine Frage beantwortet sie bislang nicht: Wie reich ist die katholische Kirche in Deutschland?

Tatsächlich hält die katholische Kirche immense Vermögenswerte verborgen – in einem Geflecht aus Gesellschaften, Vereinen und Stiftungen schlummern Milliardenvermögen, ob Bares, Immobilien, ob Banken oder Firmen. Von der Filmgesellschaft bis zur Sprudelfabrik. Dieses traditionelle Finanzdickicht stößt auch an der Basis wie der katholischen Kirchenvolksbewegung „Wir sind Kirche“ auf Kritik.

Viele Gläubige wollen wissen, wie reich ihre Kirche wirklich ist und ob das Geld wirklich dorthin fließt, wo es nötig ist. Dabei sind auch die Quellen des Reichtums umstritten, von uralten Sonderrechten bis hin zur Steueroase. So finden wir in Amsterdam eine kirchliche Briefkastenfirma für eine Immobilie am Kölner Dom. Wir spüren dem bestgehüteten Geheimnis der katholischen Kirche nach: ihrem Geld!

Die Story im Ersten hat sich dem Thema gewidmet und die wichtigsten Kernpunkte des Skandals knallhart präsentiert. Für weniger religiöse Kirchensteuerzahler sollte der Beitrag das richtige Quentchen Schlag ins Gesicht sein, um endlich auszutreten und für jeden anderen ein Grund zur Empörung, auch über unsere bigotten Politiker, die diese Machenschaften immer noch möglich machen.

 

ARD-Film über reiche Bistümer: Die Kohle der Kirche
Glaube und Moral: Plädoyer für eine Trennung von Staat und Kirche
Unbarmherzig? Die Kirchen als Vermieter und Verpächter
Advertisements

8 Gedanken zu “Milliardengeschäft Katholische Kirche und der betrogene deutsche Steuerzahler!

    • Ja, so kommen dann die richtigen Pfeifen an die Macht, wenn die reale Politik versagt. Viele Bürger wollen eben nicht mehr, dass so eine fette Fresse wie die von Kriminal Marx von ihren Steuern genährt wird. Das ist dann ein Fest für den Populismus.

      Gefällt mir

  1. Solange der kriminelle und korrupte Vatikanstaat von gutgläubigen Mitläufern und Regierungen unterstützt wird, kann sich an diesem unseligen System nichts ändern. Die Streichung der staatlichen Förderungsmittel an die beiden christlichen Kirchen, die auch von Nichtkatholiken finanziert werden müssen, muss eine Ende haben. Das Konkordat und die Staatskirchenverträge sind ein Relikt aus der Vergangenheit und müssen endlich abgeschafft werden.

    Gefällt mir

  2. Und das ist alles nur geklaut
    das ist alles gar nicht deine,
    das ist alles nur geklaut,
    doch das weißt du nur ganz alleine,
    das ist alles nur geklaut
    und gestohlen
    nur gezogen
    und geraubt.
    Wer hat dir das erlaubt?
    Wer hat dir das erlaubt?

    (Die Prinzen, 1993)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s