NDR-Stellungnahme zu evangelikalem Shitstorm nach Doku „Mission unter falscher Flagge …“


Die evangelikalen Ober-Fundis hat die sehr gute NDR-Dokumentation „Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland“, die Anfang August in der ARD lief, so in Rache versetzt, dass sie einen enormen Shitstorm veranstalteten, der wiederum eine ausführliche und sehr lesenswerte Stellungnahme der Redaktion plus Autoren zur Folge hatte:

Tatsache ist auch, dass in mittlerweile rund 7000 Mails, Briefen und Anrufen (Stand 12. August) scharfe Kritik formuliert wurde. Diese hohe Zahl ist teilweise erklärbar. So liegen der Redaktion mehrere Mails von Organisationen und Gemeinden vor, in denen die jeweiligen Mitglieder und Anhänger aufgefordert werden, sich beim NDR zu beschweren. Die einzelnen Vorwürfe werden als Vorlage mitgeliefert, verbunden mit dem Hinweis, nur durch massenhafte Beschwerden „könne man die Verantwortlichen zur Strecke bringen“. Wir wollen nicht bestreiten, dass auch solche Kampagnen zulässig sind.

Nicht mehr hinnehmbar sind unseres Erachtens allerdings sehr persönliche Beschimpfungen. Hier nur einige wenige Beispiele:

Die Autorinnen (und Redakteure) seien „verpfuschte Existenzen“, seien „vom Teufel getrieben“, seien „verantwortungslose Gestalten“, „psychisch gestört“ oder „homosexuell“, also „furchtbare Sünder“. Auch dass wir in machen Mails als „vergleichbar mit Goebbels“ beschrieben werden, befremdet uns … zur langen STELLUNGNAHME

NDR wehrt sich gegen evangelikalen Shitstorm
Advertisements

3 Gedanken zu “NDR-Stellungnahme zu evangelikalem Shitstorm nach Doku „Mission unter falscher Flagge …“

  1. Die Einmischung evangelikaler Christen in Angelegenheiten anderer Menschen, deren sexuelle Orientierung sie für eine Sünde halten, ist unerträglich. Die offensichtliche Dummheit und Arroganz dieser sog. Christen zeugt von zutiefst menschenfeindlicher Gesinnung und darf von der Gesellschaft unter gar keinen Umständen toleriert werden. Toleranz hat dort ihre Grenzen, wo sie mit dieser heuchlerischen Art von Selbstgerechtigkeit konfrontiert wird.

    Gefällt mir

  2. Ich war selbst jahrelang Fundi und dieser Walter Heidenreich(bzw FCJG), der in der Doku auch mit erwähnt wird, ist mir in unangenehme Erinnerung beim anschauen gekommen(Ich hatte mich 1992 bei dem bekehrt). Dieser komische Verein ist eine Sekte, anders kann man es nicht nennen, die Gehirnwäsche die da betrieben wird, steht so manchen Esoterik-Geschwurbel in nichts nach. Diese Scharlatane da, an erster Stelle der Heidenreich, bereichern sich da an den armen Gestalten. Die Doku ist richtig gut gemacht und ist auch nicht übertrieben und ausgeschmückt. Der shitstorm der Knalltüten ist nur ein Zeichen das man ins Schwarze getroffen hat.

    Gefällt mir

  3. Die Sendung wurde gestern in Phoenix wiederholt. Wie die Prediger da rumplärren ist ja schon ekelhaft. Wollt ihr den totalen Gott? Ob Kryon, Metatron oder Jesus, das ist doch alles der gleiche Ami-Schwachsinn.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s