Bergedorfer Kita-Chefin rechnet teuerste Eso-Seminare über Kindergarten ab!


Eine Geschäftsführerin eines privaten Kindergartens in Hamburg Bergedorf steht wegen 67 Fällen von Untreue vor Gericht. Darunter sind teure Eso-Trips, die sie als Pflicht der Weiterbildung sieht und verteidigt. Genutzt hat ihr ihre sogenannte Persönlichkeitsentwicklung anscheinend reichlich wenig!

HAMBURGER MORGENPOST:

… Jutta L. ist Geschäftsführerin eines privaten Kindergartens in Bergedorf. 41000 Euro soll sie zwischen Januar 2007 und November 2008 veruntreut haben. Zunächst lächelt die Angeklagte mit den langen braunen Haaren, bricht nach Verlesung der Anklage aber in Tränen aus: „Ich habe den Kindergarten mit ganz viel Liebe aufgebaut.“

Um Liebe ging es auch in der zweijährigen 13000 Euro teuren Fortbildung. Der Kurs „Restoration of love“ („Wiederherstellung der Liebe“) etwa fand in Malaga (Spanien) statt. Die „Heilung des inneren Kindes“ führte sie gar nach Honolulu auf Hawaii. Weitere Seminartitel: „Finde dich selbst in der Schönheit wieder“ und „Alles ist Beziehung“.

Die Geschäftsführerin mit dem Hang zur Esoterik zeigt sich uneinsichtig: „Solche Seminare dienen der Persönlichkeitsentwicklung und den zwischenmenschlichen Beziehungen“, erklärt Jutta L. aufgebracht, „außerdem hat jede Kita das Recht, ihren Schwerpunkt frei zu wählen, und die Pflicht, sich weiterzubilden.“ … zum ARTIKEL

3 Gedanken zu “Bergedorfer Kita-Chefin rechnet teuerste Eso-Seminare über Kindergarten ab!

  1. Hier ist wieder offensichtlich geworden was hier an Geld umgesetzt wird, welcher Realitätsverlust damit einhergeht. Ein betrügerischer €nergietransfer. Sowas soll den Kindern nun Werte vermitteln,….

    Gefällt mir

  2. Es bleibt zu überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, in den Schulen Aufklärung zum Thema Esoterik in die Lehrpläne aufzunehmen. Es gibt ja auch Verkehrsschulungen, die durch entsprechend ausgebildete Polizisten erteilt werden. Der Esoterik-Boom nimmt ja immer größere Ausmaße an. Es kann davon ausgegangen werden, dass der Umsatz in dieser Branche demnächst die 30-Milliardengrenze erreichen wird. Es kann doch niemand wollen, dass eine weitere Generation von esoterisch verseuchten Vollpfosten heranwächst.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s