„Zwölf Stämme“ zeigen investigativen Journalisten an!


„Die Christensekte „Zwölf Stämme“ hat wegen Misshandlungen das Sorgerecht für ihre Kinder verloren – nun gehen die Fundamentalisten gegen den Reporter vor, der die Beweise lieferte. Ihre Erklärung: Züchtigen sei „ein Gesamtkonzept“

Da wird einem echt schlecht und dann noch das Ausschlachten der unsäglichen religiösen Beschneidungsduldung!

SPON berichtet:

…Erneute räumte der Anwalt der „Zwölf Stämme“ am Freitag Prügelstrafen für die Kinder ein: „Es ist richtig, dass einzelne Eltern ihre Kinder gezüchtigt haben.“ Die Schläge würden aber bewusst so praktiziert, dass eine Misshandlung ausgeschlossen sei, denn: „Züchtigen ist ein Gesamtkonzept.“ Die Sekte vergleicht die Schläge mit der Rute mit einer Beschneidung, die doch ebenfalls „eine Körperverletzung aus religiösen Gründen“ sei … zum ARTIKEL

Die „Zwölf Stämme“ waren bereits 2006 Thema bei Kontraste, wegen ihrer rigorosen Verweigerung der Schulpflicht für ihre Kinder.

 

Nach Undercover-Reportage: "Zwölf Stämme" zeigen RTL-Reporter an
Die weltweit gefährlichsten Sekten
Kinder schlagen im Namen Gottes
Evangelikale – Züchtigung im Namen des Herren
Beschneidungsdebatte – Fehlinformationen ohne Ende!
Advertisements

4 Gedanken zu “„Zwölf Stämme“ zeigen investigativen Journalisten an!

  1. ….. und genau an dieser Stelle fällt das unfassbare Beschneidungsurteil aus religiösen Gründen Justitia wieder auf die Füsse ……. Hier werden Kinderrechte, Menschenrechte, auf den Altären der religiösen Freiheit abgeschlachtet. Wohlgemerkt, in einem angeblich säkularen Staat.
    Es ist zum kotzen.

    Gefällt mir

    • …. und noch etwas. soll es jetzt, vergleichbar mit geprüften genitalverstümmlern, jetzt auch noch lizensierte religiöse schlägertruppen gegen kinder geben????

      Gefällt mir

      • …..und lebocks anwalt, was ist, wenn der auch noch auf diesen zug aufspringt?tzz, aus religiöser überzeugung. hätte der bub kreppieren sollen, ohne medikamente und sinnvolle ernährung? wo ist da die grenze? wer legt sowas fest? mit humanismus hat das alles nichts mehr zu tun.
        mein damaliger sohn wurde religionsunmündig von einer kirche getauft, ohne das einverständnis der erziehungsberechtigten einzuholen. enttaufen nicht vorgesehen, so geht das. dies ist auch ein grund für „damalig“, und für mich nur noch eine belastende buchungsgröße für gesetzlich festgelegten unterhalt. aber glaubensgeschädigte dürfen sich ja alles rausnehmen. siehe naher osten, alles religioten die vor menschenopfern nicht zurückschrecken. wilkommen menschheit im 21. jahrhundert.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s