Der „Medien-Doktor“


Der Medien-Doktor Medizin, –Umwelt und –PR Watch, eine wirklich gute Sache!

„Medien-Doktor Medizin“ unterstützt kritische Berichterstattung

18.05.2014 (GWUP): Aufmerksame Leser der GWUP-Seiten wissen, dass wir gerne auf andere Webseiten mit kritischen Informationen verweisen. Heute werfen wir einen kurzen Blick auf das Portal „Medien-Doktor Medizin“.
Nicht erst seit der Verbreitung des Internets werden wir tagtäglich mit Meldungen aus dem Bereich der Medizin überschwemmt. Diese wiederum werden von anderen Journalisten aufgegriffen und weiterverbreitet. Irritiert über die unterschiedliche Qualität der Artikel zu Medizinthemen und der möglichen Irreführung oder Gefährdung von Lesern, wurde nach ausländischem Vorbild am Dortmunder Lehrstuhl Wissenschaftsjorunalismus schließlich „Der Medien-Doktor“ ins Leben gerufen.
Dieses Projekt hat sich zur Aufgabe gemacht, medizinjournalistische Beiträge durch Wissenschaftsjournalisten zu bewerten, um, wie es auf der Website heißt, „Lesern, Zuhörern und Zuschauern“ Informationen zu liefern, die es ihnen ermöglichen, sich „ein vollständiges Bild über eine medizinische Therapie, eine Behandlungsart, ein medizinisches Produkt oder einen diagnostischen Test“ zu machen. Vorrangig dient das Portal allerdings der Hilfestellung für Journalisten. Wenn also von einer vielversprechenden neuen Therapie berichtet wird, wäre es doch interessant zu wissen, auf welchen Informationen diese Behauptung beruht. Deshalb bemühen sich die „Medien-Doktoren“ um Belege und suchen nach den Quellen für diese Behauptungen. Wer sind die ,,Experten“, die diese Meldungen in die Welt gesetzt haben? Handelt es sich bei der Quelle möglicherweise nur um die Pressemitteilung einer Firma, eines Interesseverbandes? Liegen wissenschaftliche Studien vor, sind diese seriös, wie war das Studiendesign? Werden wirklich evidenzbasierte Studienergebnisse oder Anekdoten als Belege für den Nutzen einer Behandlung präsentiert? Auch mancher Journalist dürfte bei der Berichterstattung zu derartigen Themen manchmal unsicher werden. Deshalb stellt der „Mediendoktor Medizin“ die Frage: „Wie unabhängig sind die Informationen und wie plausibel ist die Expertise?“ … WEITER

Marcus Anhäuser schreibt in der Medien-Doktor Medizin Sprechstunde:

“ …Jedes Mal, wenn ein Journalist seinen Beitrag auf die trügerische Aura des Einzelfalls stützt, heult irgendwo ein Mediziner auf, weil wieder einmal zweihundert Jahre Entwicklung in der Medizin ignoriert wurden, um die Wirksamkeit von Heilmitteln verlässlich zu überprüfen.
Ein ernsthafter Journalist müsste eigentlich jedes Mal fragen, wenn jemand einen erfolgreichen Fall als Beleg für die Wirksamkeit (s)eines Verfahrens schildert: „Und bei wie vielen hat es nicht funktioniert?“

Ein Beispiel aus unserem Bewertungsarchiv: An einer Klinik wird ein Elektroverfahren gegen einen Lebertumor eingeführt. Im TV-Beitrag erklären ein Patient und die Ärzte, wie beeindruckend erfolgreich der Tumor aufgelöst wurde. Wie gut das Verfahren, von dem es zu diesem Zeitpunkt vor allem Tierexperimente und kleinere, unkontrollierte Pilotstudien gab, bei den anderen Patienten an der Klinik funktioniert hat, erfahren Zuschauer nicht.

Doch Journalisten lieben solche Erfolgsgeschichten – nach den Misserfolgen fragen sie zu selten. Dabei es ist eine Binse: wo Licht ist, ist auch Schatten, ein Patient macht noch keine erfolgreiche Therapie.

Immer wenn Journalisten sich allein auf Einzelfallgeschichten stützen – und damit zum Überbringer vermeintlicher Erfolge werden – laufen sie Gefahr dem PR-Gebaren von Medizinern und Scharlatanen auf den Leim zu gehen. Die Beiträge wecken durch die unwiderstehliche Kraft der persönlichen Geschichte Hoffnungen bei Betroffenen und Angehörigen, die darauf vertrauen, dass der beschriebene Einzelfall der typische Fall ist („Bei ihm wirkt es, dann hilft es auch mir.“). Doch ob dies tatsächlich so ist, weiß man eben erst sicher, wenn Mediziner dies unter kontrollierten Bedingungen untersucht haben. Daher ist der Blick auf die Studien so entscheidend …“  zum ARTIKEL

Medien-Doktor
 Medien-Doktor Medizin: Alle bewerteten Beiträge
 Medien-Doktor Umwelt: Alle bewerteten Beiträge
Medizin-Transparent

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s