„Goldenes Brett vorm Kopf“ ging an Homöopathen ohne Grenzen


Das Goldene Brett vorm Kopf 2013″ geht an die Organisation „Homöopathen ohne Grenzen“. Mit der „Auszeichnung“ ehrte die Gesellschaft für Kritisches Denken (GkD) am Freitag Abend den „erstaunlichsten pseudowissenschaftlichen Unfug des Jahres“. Mit dem „Goldenen Brett vorm Kopf“ für sein Lebenswerk wurde der Esoterik-Arzt Rüdiger Dahkle bedacht.

Auch Dahlke wurde geehrt und somit waren das zwei überaus verdiente Preisvergaben!

Dahlke hatten wir hier und hier und noch einen satirischen Glückwunsch an die HOG:

6 Gedanken zu “„Goldenes Brett vorm Kopf“ ging an Homöopathen ohne Grenzen

  1. @ Elke

    Mitnichten, liebe Elke. Auf der Hompage dieser Leute, ist nachzulesen, dass sie sich über die Aufmerksamkeit freuen, die ihnen mit dieser „Preisverleihung“ zuteil geworden sei !

    Das müssen schon selten dämliche Zeitgenossen sein, dass sie sich über einen „Preis“ der sie der Lächerlichkeit preisgibt, (angeblich) sogar freuen.

    Gefällt mir

      • Na, ja, liebe Elke, ich werde offenbar zunehmend dussliger. Eine reine Alterserscheinung. Aber zum Glück gibt es ja Dich, die alles wieder richtig stellt.

        Wer zum Teufel ist DAHLKE ? Muss man den kennen ? Es gibt auf der Welt soviele Idioten ! Ich kann sie doch nicht alle mit Namen kennen ! ……..Moment mal ! Ist das nicht der Quacksalber aus Österreich, dem sie versehentlich einen Doktortitel geschenkt haben !? Ja, ja, jetzt erinnere ich mich. Aber erwartet bitte nicht, dass ich seine Bücher lese. Mir wird schon beim Lesen der Titel schlecht !

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s