Sexueller Missbrauch: Gott muss wohl ein pädophiler Spanner sein!


Rückschau:

Und heute:

Spiegel online: „Der Trierer Bischof Stephan Ackermann ist der Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bischofkonferenz und hatte in dieser Funktion eine „Null-Toleranz-Linie“ gegenüber Sexualstraftätern gefordert. Nach SPIEGEL-Informationen verfährt er in der Praxis jedoch anders und beschäftigt Pädophile weiterhin als Seelsorger. In seinem Bistum sind mindestens sieben als pädophil aufgefallene Pfarrer im Einsatz, darunter ein Geistlicher, der als Lehrer in einem Internat sexuelle Beziehungen zu einem seiner Schüler unterhalten haben soll, und zwei wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilte Priester.
Das Bistum möchte die genaue Zahl der Priester, die im „eingeschränkten Einsatz unter Auflagen“ tätig sind, derzeit nicht preisgeben. Kirchenmitarbeiter und Opfer kritisieren die Zustände als unhaltbar. „Bischof Ackermann lässt ehemalige und potentielle Täter weiter Seelsorger sein“, so Thomas Schnitzler von der Opferinitiative „MissBiT“. Das Risiko, dem er Kinder aussetze, sei „absolut nicht vertretbar“ …“

WEITER

„Bistum Trier will pädophile Pfarrer weiter beschäftigen“

Das sind die Hüter der Moral und gerade in Deutschland wird die „Kinderficker-Sekte“ auch noch staatlich privilegiert und finanziell subventioniert, so gut es nur geht. Mir tut es um die vielen Priester und Kleriker leid, die unschuldig sind, dennoch kann man nicht hart genug gegen diese Täter aufbegehren auch wenn es viele trifft, die sich nichts zu schulden kommen haben lassen. Die Institution Katholische Kirche in ihrer absolutistischen und hierarchischen Machtstruktur ist ein diktatorischer Sauhaufen, der überall Opfer produziert, ob nun unter indoktrinierten Abhängigen oder in den eigenen Reihen. Es war immer so und es wird immer so sein, um so schlimmer, dass ausgerechnet unsere politische Führungsklasse dieses menschenverachtende Treiben ignoriert, den Chef-Vertuscher im Bundestag als allwissendes Vorbild für gutes Verhalten und Nächstenliebe Reden halten lässt und dafür auch noch jeder Steuerzahler zur Kasse gebeten wird, selbst wenn er nicht der katholischen Kirche angehört. Wenn diese Institution uns lehren soll, was „richtig“ und was „falsch“ ist, dann sollten Pädophile, Vergewaltiger, Verbrecher, bzw. alle Kriminellen in Zukunft einen Bundesverdienstorden erhalten. Es wäre die logische Konsequenz. Dieser Sumpf muss ausgetrocknet werden, aber schnell.

Ein Gedanke zu “Sexueller Missbrauch: Gott muss wohl ein pädophiler Spanner sein!

  1. Es hat doch einiges für sich, wenn sämtliche pädophilen, katholischen Kinderficker an ein und demselben Ort versammelt sind. Da würde doch ein örtlich begrenzter, vom lieben Gott verursachter Weltuntergang genügen, um das Problem aus der Welt zu schaffen.

    Stellt sich noch die Frage: Wer kontrolliert die kirchlichen Kontrolleure ?

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s