TV -Tipp: „Esoterik sickert in unsere Hochschulwelt“


3sat, 23.01.2012, 18.30 Uhr:

Ein Doktor in Elfenkunde

Pseudowissenschaft an deutschen Universitäten
„Esoterik sickert in unsere Hochschulwelt und wir müssen vehement laut Einhalt gebieten“, sagt Prof. Josef Pfeilschifter, Dekan der Uni Frankfurt am Main.

„Wir müssen auch bereit sein, Humbug als Humbug zu bezeichnen.“ Kreationisten, Anthroposophen, Homöopathen und andere „Komplementärmediziner“ lehrten bereits als Gastredner, manche haben sogar Lehrstühle inne. In Kassel gab es eine Stiftungsprofessur für biodynamische Landwirtschaft. Der Lehrstuhlinhaber hatte über die Existenz von Elfen und Klabautermännern spekuliert, die den Bauern beim Pendeln antworten sollen.

Hochschulen mit pseudowissenschaftlichen Lehr- und Forschungsinhalten

Advertisements

5 Gedanken zu “TV -Tipp: „Esoterik sickert in unsere Hochschulwelt“

  1. Leider eine traurige Wahrheit. Selbst an der renommierten Berliner Charité gibt es einen Lehrstuhl für die Pseudowissenschaft Homöopathie. Gesponsert wird dieser Lehrstuhl von der Karl und Veronika Carstens Stiftung. Zur Erinnerung: Karl Carstens (CDU) war von 1976 bis 1979 Präsident des Deutschen Bundestages und von 1979 bis 1984 der deutsche Grüßonkel = der Bundespräsident.

    Nebenbei gesagt: In der Partei Die Grünen tummeln sich viele Anhänger und Unterstützer der Anthroposophie und der Homöopathie. Ein Blick in das Wahlprogramm der Grünen von 2009 belegt dies, wie der nachstehende Textauszug aufzeigt:

    „Wir GRÜNE machen uns für die Komplementärmedizin stark. Die Komplementärmedizin, wie Homöopathie, folgt dem Bedürfnis vieler Menschen nach einem umfassenden Gesundheitsbegriff, danach, dass die Gesamtpersönlichkeit wahrgenommen und die Selbstheilungskräfte angesprochen werden. PatientInnen sollten daher Wahlmöglichkeiten zwischen unterschiedlichen Behandlungsformen haben. Wir Grünen setzen uns dafür ein, dass Naturheilmedizin und komplementärmedizinische Angebote einen
    gleichberechtigten Stellenwert in der gesundheitlichen Versorgung erhalten.

    Auch die Komplementärmedizin muss den Nachweis der Wirksamkeit erbringen, um im Solidarsystem neben den schulmedizinischen Verfahren bestehen zu können. Daher setzen wir uns dafür ein,
    geeignete Methoden zum Wirksamkeitsnachweis für die Komplementärmedizin zu entwickeln.“ (Zitatende)

    Dass es bisher auch nicht einen einzigen Wirkungsnachweis für die Homöopathie gibt, wird von den Grünen nicht bestritten und geht ja auch aus diesem Text hervor. Für Wirkungsnachweise gibt es längst weltweit anerkannte Regeln und Kriterien, die für die Wissenschaft verbindlich sind. Was, so fragt man sich, soll denn an diesen Nachweismethoden geändert werden ? Allein die von den Grünen erhobene Forderung, nach einer „Anpassung“ der Prüfmethoden belegt deren geradezu haarsträubende Naivität, um nicht zu sagen grenzenlose Dummheit.

    Im Sport werden z.B. den Kandidaten für die Olympia-Teilnahme bestimmte Normen vorgegeben, die es zu erreichen gilt. Angenommen, die Norm für einen Hochspringer läge bei 2 Metern, dann muß der Sportler diese Höhe eben überspringen und darf nicht einfach unter der 2 Meter hohen Latte durchlaufen. Für jeden normal denkenden Menschen ist das völlig logisch. Nicht aber für die Grünen; die wollen für medizinische Wirkungsnachweise ihre eigenen Regeln erschaffen. Man darf gespannt sein, wie die Grünen ihren Wählern dieses Problem auflösen werden !!!

    Gefällt mir

    • Hab´ den Beitrag gerade in der Mediathek gesehen …. – Viadrina Frankfurt, da tritt einem doch der Wallach das Hirn aus den Schüsselchen. Klar ist so eine Stiftungsprofessur verlockend für manch einen Akademiker, sozusagen als Alternative zum promovierten Taxifahrer einer Großstadt. Die Moral bleibt hingegen auf der Strecke. Warum sich Akademiker – Wissenschaftler – hier für Elfenkunde und Homöopathie prostituieren bleibt mir allerdings ein Rätsel. Ich höre schon das Jammern in 15 – 20 Jahren wenn die Gesellschaft esoterisch derart verpilzt ist das wir uns schon vor uns selber ekeln werden – einfach wiederlich ……

      Gefällt mir

  2. Das einfach so geäußert wird, es gebe keinen Nachweis über die Wirkung von Homöopathie, ist so erstaunlich, dass es kaum ein Kommentar verdient! Wahrsheinlich ist Homöopathie so weit verbreitet, weil es nie jemangem geholfen hat??? Wahrscheinlich bilden sich die tausende von Menschen, die dadurch geheilt wurden, die Heilung nur ein? Oder sie meinen etwa nur das ist wahr in diesem Universum, was in ihrem gesetzlich definierten Methoden steht? Nur weil etwas ihnen „zu esoterisch“ klingt, heisst das lange nicht, es verdient nicht zumindest ein paar Gedanken drüber. Ja, wenn Leute, die sich hinter Wissenschaftstitel verstecken, glauben, sie kennen alle Wahrheiten und Naturgesetze, kann das nur als eins bezeichnet werden – TRAURIG!

    Gefällt mir

    • @ Neli

      Wahrsheinlich ist Homöopathie so weit verbreitet, weil es nie jemangem geholfen hat???

      Nein Sie ist so weit verbreitet, weil die Menschen in einer durch Angst und Orientierungslosikkeit geprägten Zeit aufs massivste verunsichert werden. Ein paar Schlagworte kannst du den täglichen Medien entnehmen ( Krankmachende Handystrahlung, Atomkraft, verseuchte Lebensmittel, Krebs, Aids was auch immer), die Medien sind voll davon. Ein riesiger Markt mit satten Profiten für diejenigen, die Allheilmittel versprechen.

      Wahrscheinlich bilden sich die tausende von Menschen, die dadurch geheilt wurden, die Heilung nur ein?

      Ja, genauso ist es. Du hast exakt den Punkt getroffen.

      Oder sie meinen etwa nur das ist wahr in diesem Universum, was in ihrem gesetzlich definierten Methoden steht?

      Auch da hast du voll ins Schwarze getroffen. Unsere Welt funktioniert tatsächlich so. ( Sonnenlicht, Erdrotation, Anziehungskraft, Fliegen mit dem Flugzeug, Röntgenaufnahmen, Autofahren, Sinneswahrnehmung, Geräusche, elektrisches Licht……..und ein paar Millionen anderer Dinge). Alles ist definiert und nachvollziehbar, wiederspruchsfrei und für gültig erklärt.

      Ja, wenn Leute, die sich hinter Wissenschaftstitel verstecken, glauben, sie kennen alle Wahrheiten und Naturgesetze.

      In dem Begriff Naturgesetze steht ja schon das Wort Gesetze. Sie kennt sicherlich nicht alles in der Natur, aber die Naturgesetze kennt sie. Nach denen lebst auch du auf diesem Planeten, ob du willst oder nicht.

      Ja die meisten Wissenschaftler verstecken sich hinter ihren Titeln, denn ihnen ist der Titel nicht so bedeutend als das was sie im verborgenen leisten, nämlich echte Forschungsarbeit mit voller Hingabe.

      TRAURIG!

      Sei froh und erfreue Dich an den wissenschaftlichen ( echten Errungenschaften), denn sonst würdest du heute wie im Mittelalter so mit etwa 30 Jahren das zeitliche Segnen, könntest nicht Auto, Bus und Bahn fahren, nicht in Urlaub fliegen, Fernsehen schauen, kein Internet, keine Zeitung, kein Mobil-Telefon und und und ( auch hier unzählige Errungenschaften). Warum also Traurig, erfreue dich an dem Leben was du führen kannst dank der Wissenschaft.

      Und nochmal für alle die meinen Homöopathie sei wirksam, sollten sich einmal ein paar Potenzierungen vor Augen halten.

      zb. D6 entspricht einer Verdünnung von 1:1000000 oder ein Tropfen Urlösung auf die Größe einer Badewanne

      D12 entspricht der Verdünnung von 1:1000000000000 oder ein Tropfen auf die Größe von fast 26 Freibädern

      D30 entspricht der Verdünnung von 1:1000000000000000000000000000000 oder ein Tropfen auf die schlappe Größe von über 50
      Erdmassen. Für alle die ein Problem haben solche Zahlen zu lesen, wir sind hier im Quintillionen Bereich.
      Mal was von gehört???? Nöööö!!!! Aber immer schön dran glauben!!!!

      Nun, du kannst selber weitermachen mit nehme doch mal etwa D120. Kannst du die Zahl knacken? Was denkst du was nun hier die Verdünnung beträgt. Richtig, eine Zahl mit 1 und 120 Nullen, also ein Tropfen eines Wirkstoffs auf einige Galaxien, bzw. Universen. Nun stelle mal selbst mit einigermaßen hoffentlich sachlich rationalem Menschenverstand fest, an was du hier zu glauben versuchst? Als kleine Hausaufgabe könntest du dagegen mal ausrechnen wie viele male statistisch hintereinander dir ein 6er im Lotto zu hundert Prozent eher gewiss wäre als hier noch einen Wirkstoff nachzuweisen. Glaube mir, deine Trefferquote wäre gigantisch und das zigmal hintereinander. Nun, soweit ich weis können wir weiter machen, denn es gibt ja noch die C- Verdünnung, M- Verdünnung und was weis ich noch alles. Zwar werden diese wohl nicht so oft angewendet wie niedrigere Potenzen, aber es gibt sie. Und das schießt dann den Bock endgültig ab.

      Gehen wir nun zu den niedrigen Potenzen wie zb. D1, D2- oder D3, also 10, 100, 1000. In der Homöopathie arbeitet man auch mit z.b Quecksilber, Cadmium etc. Stoffe die toxisch also giftig bis hochgiftig sind. Macht dir das keine Angst? Die Ursubstanz ist nun nachweisbar in der niedrigen Potenz. Viele Homöopathieanhänger so kann man nachlesen sind übrigens auch in anderen Lebensbereichen alternativ, sprich Ökologie, Nachhaltigkeit, Grün- angehaucht, Gegner gegen alles was giftig und schädlich sein könnte, wie belastete Lebensmittel durch verseuchten Boden, Dioxineier, Atomkraft was weis ich auch immer. Wie widersprüchlich ist den nun das? Auf der einen Seite heile Welt spielen und auf der anderen Seite giftige Substanzen dem Körper zuführen in wirklicher Ursubstanz auf dem Niveau von Schwermetallen? Dann lieber für mich ein Dioxinei, da wird immer jede Menge Wirbel aus Unkenntnis darum gemacht, aber hier ist die Wirkung auf den Körper in Maßen wirklich homöopatisch.

      Gefällt mir

  3. Ganz genau. Einfach mal so in die Runde geschmissen: Homöopathie ist doof, weil schlaue Wissenschaftler unter den Forschern blöde Bemerkungen zur Homöopathie machen. Und so saublöd argumentieren dabei, daß es echt zu einfach wäre, daß auch noch für den Versuch eines Nachweises der Falschheit von Homöopathie zu halten. Noch ganzer genau: Vielleicht war das 3. Reich schon deshalb nicht verkehrt, weil Millionen Deutsche einem einzigen Führer in den totalen Untergang gefolgt sind? Genauer genau: Abertausende geheilte Menschen dürfen sich schon deshalb was auf ihre Erfahrung einbilden, weil es ihre ganz persönliche Erfahrung war, die Heilung als Projekt irrlichternder Selbsttäuschung angelegt hat. Und genau ungenau: Gelten die göttlich geheißenen „geistigen Gesetze“ denn fortan als weniger „gesetzlich definierte Methoden“, bloß weil sich die kosmische Legislative auf totale Intransparenz versteht?

    Genau jetzt: Ihre Gedanken verdienen es, esoterisch genannt werden zu dürfen. Auch ein wenig doof, von mir aus. Ihr Pech, daß Sie sich nicht hinter „Wissenschaftstitel“ ducken können, man würde Ihnen sonst fast noch einen Rest an Intelligenz unterstellen müssen. Und zum Glück haben sie sich längst ihren grandiosen Reim auf Wahrheiten und Naturgesetze gemacht, auch wenn der eher für ferne Planeten, nein, Galaxien gelten mag. Traurig, ja, aber wahr: Kommentare wie diese sind von so überwältigender Einfalt, daß man sich „Bad Sites“ herbeisehnt, auf die sowas für möglichst lange Zeit – für immer von mir aus – abgeschoben werden kann. Genau so und nicht anders.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s