TV: 21.12.2011, Kontrovers (BR): „Gefährliche Sinnsuche – Wenn Esoterik abhängig macht“


Der Sinn des Lebens – viele Menschen sind auf der Suche danach, besonders jetzt vor Weihnachten. Das Geschäft mit dem Übersinnlichen boomt. Doch wie gefährlich sind die Angebote der vermeintlichen Heilsbringer?

Klangschalenmassage, Aura-Diagnose, Lichtarbeit. Das Angebot ist riesig. Auf Messen und im Internet bieten selbsternannte Geistheiler und Schamanen ihre Dienste an. Sie versprechen spirituelle Lebenshilfe und Erleuchtung. Und viele Menschen, die den Glauben an Gott oder die Kirche verloren haben, aber Halt und einen tieferen Sinn im Leben suchen, spricht genau das an.

So auch eine Krankenschwester aus dem Westerwald. Erst glaubt sie an die Kraft von Heilsteinen, dann lernt sie über Freunde einen „geistigen Lehrmeister“ kennen, einen Guru. Der verspricht ihr den „wahren Weg zu Liebe und Erkenntnis“. Sie gerät immer mehr in seinen Bann. Und entfernt sich immer mehr von ihrem Mann. Schließlich verlässt sie die Familie und zieht zu dem Guru nach Bayern …

Zum Artikel

12 Gedanken zu “TV: 21.12.2011, Kontrovers (BR): „Gefährliche Sinnsuche – Wenn Esoterik abhängig macht“

  1. @ Elke

    hab’ den BR3-Beitrag gesehen, fand ich gut!

    Es bleibt mir allerdings ein Rätsel, wie man auf den Eso-Hokus-Pokus hereinfallen kann:

    Gibt es eine Schilderung, die literarisch wertvoll ist, die man wirklich mit Freude lesen kann? Wie zum Beispiel Raskolnikow, der sich den Mord schönredet …: http://de.wikipedia.org/wiki/Schuld_und_Sühne#Raskolnikows_Ideologie

    Dostojewski gelingt es, den Leser den Wahnsinn wirklich spüren zu lassen …

    Gefällt mir

  2. Der Beitrag hatte ein paar neue Aspekte.
    Zum Beispiel die Sache mit den Esoterik-Schulungen, die im Grunde ein Schneeball-System darstellen:
    Man verkauft keine Behandlung sondern man verkauft die Schulung zu so einer Behandlung.
    Dabei ergeben sich allerdings jede Menge zusätzliche Aspekte, die in der Kürze nicht angesprochen wurden.
    – Zum einen wird das Gesetz ausgehebelt: Eine Schulung um etwas zu tun ist keine Heilbehandlung, daher kein Rechtsverstoß. Einer der Tricks wie die rechtlichen Schritten entgehen.
    – Jede Menge Leute dort draußen die mit einer Meise zum „Heiler“ gegangen sind und jetzt mit der Meise zu „Heilern“ ausgebildet sind (obwohl die Meise ja noch da ist). Dadurch haben wir eine exponentielles Freak-Wachstum! Leute die möglicherweise in Klapse gehören wursteln an anderen Leuten herum die danach größere Psycho-Probleme haben als vorher. Und die behandeln dann wieder!
    – Schneeball-System ist es auch deshalb weil man den Leuten suggeriert, sie erwerben eine Art „Berufsausbildung“, ein tragfähiges Konzept um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Was aber nur geht, wenn man wiederum keine Behandlungen verkauft, sondern die Schulungen, Jodeldiplome und Faschingsorden.

    Gefällt mir

    • Bin dabei
      Die Antworten oder Erzählungen des Beitrages könnten auch von mir sein erlebe das selbe genau so und in foller wucht . Weis aber nicht wie ich dagegen steuern kann.

      Georg

      Gefällt mir

    • @ Jemseneier – das versuch mal den Jobcentern zu erklären die solchen Käse direkt oder indirekt noch fördern. Es ist unerträglich zu wissen, dass dieses Modell weiterläuft. Da geht ne Heilpraktikerin zu ihrem Jobcenterberater, stellt sich vor mit „ich bin Schamanin xyz“ und bekommt Kohle für ihren Lebensunterhalt und ne Förderung, um sich mit solchem Käse auch noch selbständig zu machen. Dabei wird dann derartiger Mist hier vertickt >> http://seijin-faqs.blogspot.com/2011/04/gibt-es-nebenwirkungen-nach.html
      In einer anderen Umfrage „wird dann um ein bedingungsloses Grundeinkommen gewinselt“
      „….. Das „bedingungslose Grundeinkommen“ halte ich zurzeit für eine sehr gute Idee. Es ist nicht einfach, die Preise für meine Dienste so zu gestalten, dass sowohl entlohnte als auch nicht entlohnte Anteile meiner Arbeit dazu führen, dass ich „tragfähig“ davon leben kann. Stadtschamanin Seijin…“ >> http://stattschamanen.wordpress.com/2011/08/07/arbeitsamt-und-astrologie-die-forderung-tragt-fruchte/
      Mir soll nochmal jemand erklären das die Jobcenter VERANTWORTUNGSVOLL!!! mit der zur Verfügung stehenden Kohle umgehen. Ne Harke in die Hand und städtische Grünflächen gepflegt, ….., da kann se´(ijin) mal Mutter Erde gewaltig den Buckel jucken mit ihrer Energiearbeit.

      Gefällt mir

  3. Hallo Gast,
    was ich so gehört habe gibt´s da sogar eine Gesetzesänderung. Bis dato mussten Staat und Arbeitsämter unterstützen, egal was das für ein Ding ist.
    In kürze (man wartet nur noch auf eine Ratifizierung) nur dann wenn´s ein grundsätzlich tragfähiges Konzept ist.
    Die Heilpraktikerschulen haben über Jahre nur für Harz4 ausgebildet, gleichzeitig haben wir aber einen Pflegenotstand in Deutschland!… Man hat die Kohle in der Tat falsch eingesetzt.

    Gefällt mir

  4. Nun… es ist ja nicht so, dass die Mitarbeiter der ARGE dafür verantwortlich sind. Auch das Jobcenter macht nicht die Gesetze!

    „Über sinnige-, bzw. unsinnige Maßnahmen der BA gibt es mit Sicherheit sehr sehr viel zu berichten! 🙂
    Fakt ist, dass sich die BA (oder der einzelne Mitarbeiter) bei der Förderung der Kunden – welche sich selbstständig machen wollen, – auf die Tragfähigkeitsbescheinigung einer fachkundigen Stelle berufen muss. In den meisten Fällen ist das die IHK. Kommt die IHK Klein-Gummersdorf also zu dem Schluss, dass in Deutschland noch massig Telefonastrologen fehlen, wird sie dies dem Kunden bescheinigen, der die BA dann darauf festnageln kann. Eine Ablehnung der Förderung würde dann keine Aussicht auf Erfolg haben, sollte der Kunde in Widerspruch gehen, oder Klage einreichen.

    Hier ein Auszug aus dem SGBII
    § 16c 1 Leistungen zur Eingliederung von
    Selbständigen:
    (1) 1Leistungen zur Eingliederung von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die eine selbständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben, können nur gewährt werden, wenn zu erwarten ist, dass die selbständige Tätigkeit wirtschaftlich tragfähig ist und die Hilfebedürf-tigkeit durch die selbständige Tätigkeit innerhalb eines angemessenen Zeitraums dauerhaft überwunden oder verringert wird. Zur Beurteilung der Tragfähigkeit der selbständigen Tätigkeit soll die Agentur für Arbeit die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle verlangen.

    Meine Tochter (gelernte „Fachangestellte für Arbeitsförderung“) weiß wovon sie redet, denn sie arbeitet seit vielen Jahren dort! Ihr gehen diese verdammten Esos genauso auf den Senkel, wie mir! Aber ändern kann sie es nicht. )

    Gefällt mir

    • Ja, das ist so o.k. wie du das schilderst.
      Die Problematik liegt bei der IHK, da sehr viele dieser ESO-Berufe als freie Berufe gelten und damit gleich zu behandeln sind wie alle anderen auch. Doch es ist ja nicht nur in diesem Bereich ein Unding vorhanden, das gilt ja ebenso für sehr viele Studienrichtungen auf den FH und UNI’s, als kleines Beispiel sei nur die Psychologie genannt, wie viele unterschiedliche Richtungen gibt es da?

      Habe eine sehr gute Freundin, die ist als Humanergethikerin, so nennt sich das in A, tätig. Manchmal hat sie die Füsse am Boden, doch meist schwebt sie irgendwo beim Channeln herum. Bezieht Mindestsicherung(HartzIV ähnlich), das kommt allemal billiger als eine Anstalt oder freie Psychiatriegruppe. Daher nehme ich an, dass es auch von staatlicher Seite nicht viel dagegen geben wird.
      Das schlimme daran ist, dass diese Frau auch andere, allerdings Gleichgesinnte, mit Channelling, Klangschalen, Entstörungen und was auch immer behandelt. Diese Klienten sind ebenso gestört wie die „Heiler“ doch da sie nicht von der Allgemeinheit stigmatisiert werden wollen, gehen sie nicht zu einem Psychiater, einer der Gründe.

      Sie macht das schon viele Jahre, leben davon kann sie nicht, denn eine Scharlatanin ist sie nicht, im Sinne von glauben an etwas (wie ein Priester der glaubt!), sie zockt nicht ab.

      Gefällt mir

  5. @Falco, das kann ich nur bestätigen, was du anführst. Ansonsten habe ich aber noch in Erfahrung gebracht, dass auch eine schriftliche positive Betriebsvorausschau eines Steuerberaters genügen soll, der bestätigt, dass mit der Tätigkeit innerhalb von drei Jahren ein Einkommen von etwas mehr als 1500 Euro erzielt werden kann. Frag doch mal deine Tochter, würde mich echt interessieren.

    Gefällt mir

  6. Da meine Tochter Leistungssachbearbeiterin ist und nicht als Fallmanagerin fungiert, kann sie dazu keine verbindliche Aussage machen. (Andere Baustelle 😉

    Es scheint aber zu stimmen, dass so eine Tragfähigkeitsbescheinigung beim Steuerberater für etwas über 100,– Euronen käuflich zu erwerben ist.

    http://www.gruenderlexikon.de/tragfaehigkeitsbescheinigung

    http://www.steuerschroeder.de/Existenzgruendung.html#Fachkundige_Stellungnahme_

    Echt traurig… Damit kaufe ich mir also mal fix das notwendige für meine kleine Esoterik-„Ich-AG“. Evtl. schickt mich das Jobcenter zusätzlich noch zu einem 4-Tages Seminar zur Exis5tenzgründung. (Bsp: 4 Vormittage zu 4 Stunden…was ja eigentlich sehr sinnvoll ist, um Bruchlandungen vorzubeugen). Und die sitzt so ein Schwurbler doch mit der Linken A…backe ab! 😦

    Vielleicht wäre das etwas für eine Petition.

    „Keine käuflich zu erwerbenden Tragfähigkeitsbescheinigungen“, oder sowas in der Art.
    Oder noch besser: „Keine Förderungen bei Existenzgründungen im Bereich Esoterik“

    Gruß
    Falco

    Gefällt mir

  7. Wie bereits an anderer Stelle gesagt, ich finde die Geschichte sehr traurig. Der Beitrag hätte in der Tat länger sein können und ich finde solchen Geschichten müsste viel mehr Sendezeit und Aufmerksamkeit geschenkt werden. Ich frage mich allen ernstes wie die Esoterikbefürworter und Anhänger auf solche Tatsachen reagieren wenn sie damit in Berührung kommen. Sowas muss doch wachrütteln. Gibt es da Meinungen oder Aussagen von der Befürworterseite? Wie gehen die ernsthaft mit solchen Berichten um? Würde mich wirklich interressieren!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s