Guttenberg Fans – wie doof kann man eigentlich sein???


8 Gedanken zu “Guttenberg Fans – wie doof kann man eigentlich sein???

  1. Kaum zu ertragen, diese Frau mit ihren hanebüchenen Argumenten. Leider repräsentiert sie ein in diesem Fall geradezu typisches Beispiel für eine völlig unpolitische Sorte Mensch, die so dämlich ist, dass sie selbst einen überführten Lügner und Betrüger noch für einen guten Politiker hält. Kein Wunder, denn selbst unsere Bundeskanzlerin argumentiert auf nahezu demselben Niveau. Es drängt sich einem geradezu der Vergleich auf, dass große Teile der deutschen Bevölkerung offenbar ein völlig unkritisches, nicht zu erklärendes Faible für politische Blender und Betrüger haben. 1933 war es der Gröfaz, dem es gelungen war, die Deutschen hinters Licht und in einen irrsinnigen Krieg zu verwickeln. 2011 ist es ein adeliger, charakterloser Lügenbaron, dem große Teile des Volkes auch nach seinem Dissertationsbetrug immer noch zu Füssen liegen.

    Es drängt sich mir der Eindruck auf, dass große Teile der deutschen Bevölkerung überhaupt nicht demokratiefähig sind, weil diese Sorte Mensch selbst die grundlegendsten Werte in der Politik, wie Anstand, Ehrlichkeit und politische Korrektheit – so mir nichts, dir nichts – ins pure Gegenteil verkehren.

    Dieser Fall wirft auch ein bezeichnendes Bild auf die Boulevard-Presse. Nicht schwer zu erraten, dass damit in erster Linie die BLÖD-Zeitung gemeint ist. Wer sich diesen Meinungsmachern unterwirft und dieses Dreckblatt sogar noch kauft, ist für mich kein ernstzunehmender Demokrat.

    Sollte der Volksliebling Guttenberg jemals wieder in die Politik zurückkehren, was Frau Merkel als durchaus möglich bewertet, dann ist die Zeit gekommen, wo die Bundesrepublik Deutschland den politischen Offenbarungseid ablegen muß. Dann ist der Begriff Demokratie in Deutschland endgültig als Muster ohne Wert entlarvt. Vorher aber muß die Totengräberin des politischen Anstands und der demokratischen Werte, unsere Kanzlerin, von der politischen Bühne verschwinden. Wer sich wie sie mit einem Betrüger solidarisiert, hat in der deutschen Politik nichts mehr zu suchen !

    Gefällt mir

    • Nicht umsonst machen die Esoanbieter geschätzte 17-25Mrd € Umsatz!
      Doch nicht nur die Deutschen scheinen demokratieunfähig zu sein, es ist anscheinend die ganze westliche Hemisphäre von diesem Virus betroffen!

      Gefällt mir

    • Zu Guttenberg ist ein zu vielversprechendes machtpolitisches Projekt, als daß es in der Hauptsache akademischer Widerstände wegen fallengelassen wird. Solange die federführende politische Riege mit auffälliger Blässe und einiger (auch programmatischer) Konturenlosigkeit in die Schlacht um Wählerstimmen ziehen muss, muß der zu Guttenberg`sche Auferstehungsgedanke vital und attraktiv bleiben. Die aktuelle Forderung bürgerlicher Jungpolitiker, Bundestagspräsident Lammert müsse sich wegen seiner absolut angemessenen Kritik doch tatsächlich bei zu Guttenberg entschuldigen, macht dieses verständlich-pragmatische Ansinnen deutlich. Und ist gleichzeitig ein erbarmungswürdiger Akt machtpolitischer Verblendung, der demokratischen Prinzipien Hohn sprechen muss, so wie er glaubt, realisiert werden zu können.

      Gefällt mir

  2. So, der Guttenberg ist nun Geschichte. Jetzt wollen wir mal hoffen, dass wieder etwas Ruhe in die Geschichte kommt und sein Nachfolger sich um seine eigentliche Aufgaben kümmert. Das ist vor allem der Rückbau der Bundeswehr und der Abzug der Soldaten aus Afghanistan. Die Soldaten hätten dies wirklich verdient.

    Gefällt mir

  3. Guttenberg und Tom Cruise? Cruise und Scientology? Bloss nicht darüber nachdenken.
    http://www.focus.de/panorama/vermischtes/karl-theodor-zu-guttenberg-auf-du-und-du-mit-tom-cruise-und-katie-holmes-_aid_453617.html
    Umzug gen USA?
    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/639284/Jobangebot_Geht-Guttenberg-in-die-USA
    …..
    Ich hatte eigentlich erwartet das er das Maskottchen von Canon oder Kyocera wird.
    Ein vorletzter Gruß an den Salamitaktiker – „Salami aleikum!“ „Copy & Basta!!“

    Gefällt mir

  4. Jetzt habe ich es mir gerade noch einmal in Ruhe angehört. Und ich bin so voller Dankbarkeit, daß es ein Zwerchfell gibt, daß absorbieren kann, was BILD-Leserinnen am Telefon der Sprache antun. Aber auch zu Guttenberg muß man ein Stück weit dankbar sein: nämlich dafür, daß sein pures Vorhandensein die Existenz von Menschen belegt, die allein durch ihre Sprache (bzw. was BILD-ungsbürger dafür halten)demokratischen Mindestansprüchen den Todesstoß versetzen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s