Wie kommt man zur Esoterik ?


Es stellt sich für viele Realisten immer wieder die Frage, wie es überhaupt dazu kommen kann, dass sich jemand auf eine esoterische Weltanschauung einlässt. Deswegen lohnt es sich einmal näher anzuschauen, welche Motive dahinter stecken können.

Am häufigsten handelt es sich um Menschen, die sehr leicht beeinflussbar sind, hervorgerufen durch einen Mangel an Bildung. Das eigene soziale Umfeld beschäftigt sich mit  Boulevard-Zeitungen, dem Tageshoroskop und dem Fernsehprogramm der Privatsender.  Die Freundin erzählt begeistert vom Termin bei der Kartenlegerin und empfiehlt jedem eine Sitzung.

Die Mundpropaganda ist generell hauptausschlaggebend  verantwortlich für den Einstieg in die Esoterik. Die Empfehlung einer Person des eigenen Vertrauens macht es möglich, dass man sich unkritisch auf Unbekanntes einlässt.

Lichtwesen

Dass es mehr Frauen als Männer sind, die dafür Offenheit zeigen, mag auch daran liegen, dass sich Frauen in der Regel intensiver über Probleme austauschen und weibliche Busenfreundschaften auf mehr Vertrauen aufbauen, als beim männlichen Kumpeltum.

Ein weiterer Aspekt, der natürlich dazu kommt, sind eigene Probleme und Einsamkeit, die nach einer schnellen und einfachen Lösung suchen. Wer sich auf Informationen aus den Boulevard-Medien beschränkt, kann auch keinen Zweifel daran haben, dass Esoterik und Methoden der Alternativ-Medizin längst anerkannt und wissenschaftlich überprüft sind. Dazu gibt es mittlerweile genügend Pseudowissenschaftler, die ihren entsprechenden unterstützenden Beitrag leisten.

Darauf aufbauend fällt es Anbietern der Branche natürlich leicht von der Wirksamkeit des eigenen Konzepts zu überzeugen. Ein Analogieverweis bei der Erklärung energetischer Methoden auf die Homöopathie und die Akkupunktur wirkt Wunder. Da jeder weiß, dass die Wissenschaft ständig zu neuen Erkenntnissen kommt, ist es auch kein Problem zusätzlich zu behaupten, dass einige Phänomene  von der Wissenschaft noch nicht ergründet werden konnten.

Ich möchte auch noch behaupten , dass Menschen aus  bildungsfernen Gesellschaftsschichten, ein wesentlich größeres Verlangen nach der Verwirklichung von Träumen haben, weil es nicht möglich erscheint, vieles realistisch zu erreichen. Wer mit beiden Beinen im Leben steht, wer einen Beruf ausübt, der Spaß macht, der auch angemessen bezahlt wird und wer zudem eine glückliche Partnerschaft führt, hat nicht unbedingt die klassischen Voraussetzungen für die Akzeptanz  esoterischer Ideologien.

Ein weiterer Aspekt liegt in der elitären Vermarktung des Konzeptes. Wer sich im Leben zu den Minderbemittelten oder zu den Verlierern zählt, bzw. sich als Opfer der Umstände fühlt, der hört es besonders gerne, wenn ihm jemand erzählt, dass  gerade er dabei ist sein Bewusstsein zu erhöhen und dies zur Folge hat, dass er dadurch zur Gruppe der Überlegenen gehört.

Da jedoch Intelligenz vor Dummheit nicht schützt, trifft dieser Aspekt auch für die Offenheit gebildeter Menschen gegenüber der Esoterik zu. Denn Bildung hat nicht automatisch zur Folge, dass man beruflich zufrieden sein muss oder glückliche Partnerschaften führt.  Unbefriedigende Situationen, für die plötzlich Lösungsansätze angeboten werden, können auch dazu führen, dass man seinen Verstand ausschaltet,  ähnlich der oft zitierten sexuellen Triebhaftigkeit, die zu Taten verleitet, die von der Verstandesebene keine Zustimmung finden können.

Die Aussicht auf Erfolg verführt dazu Fakten zu ignorieren, denn man ist in Gedanken nur noch damit beschäftigt Erfüllung zu erfahren.

In meinem Leben spielte damals nicht nur meine Unzufriedenheit mit meiner beruflichen Situation eine Rolle, sondern ich hatte zudem  eine Art Helfersyndrom. In der Altenpflege tätig, war ich stets verärgert über die geringen Möglichkeiten wirklich helfen zu können.  Ich hatte bereits viel über alternative Behandlungsmöglichkeiten und Psychologie gelesen und als ich davon erfuhr, dass es private Ausbildungen gibt, um damit selbständig arbeiten zu können, wusste ich, dass dies mein Weg sein müsse.

Man hat ein Ziel vor Augen und investiert dafür viel Zeit und Geld in der Hoffnung auf Erfüllung. Meine Kritikfähigkeit war zwar folglich nicht ganz verschwunden, aber sie richtete sich lediglich gegen den Ausbilder, bzw. gegen die Art der Ausbildung und nicht gegen die neue esoterische Weltanschauung schlechthin.

Somit probierte ich innerhalb des esoterischen Systems alles Mögliche aus. Bei auftretender Unzufriedenheit wechselte ich die Methode, bzw. den Lehrer. Erst nachdem ich alles Erdenkliche hinter mir gelassen hatte, begann die Zeit des Zweifelns am Grundmanifest dieser Denkweise.

Diese Zweifel machten es möglich, dass ich meine Augen wieder in alle Richtungen öffnen konnte und dadurch wurde mir relativ schnell bewusst, dass es an der Ideologie lag, die nicht halten konnte, was sie versprach. Somit konnte ich mich schrittweise lösen und wieder zu einem Menschen werden, der in der Realität lebt, der sie anerkennt und dem es damit auch richtig gut geht.

2 Gedanken zu “Wie kommt man zur Esoterik ?

  1. Im Grunde genommen ist der Weg zur Esoterik gut nachzuvollziehen und schnell beschrieben. Als Erklärung genügt ein einziger Satz:
    „Uninformiertheit ist die Vorstufe zur Dummheit !“
    Dies die treffliche Wegbeschreibung, wie man zur Esoterik kommt ! Ja, so einfach ist das !
    Es ist ein bekanntes Phänomen, daß sich ein dummer und/oder unwissender und ungebildeter Mensch selbst für klug und wissend hält, wohingegen ein kluger und intelligenter Mensch sich seiner Bildungslücken sehr wohl bewußt ist und stärker zu Selbstzweifeln neigt. Der kluge Mensch weiß eben um die Vielschichtigkeit und Unbegrenztheit des universalen Wissens, während der geistig und intelektuell unbedarftere
    „homo sapiens“ sich und sein Wissen für den ultimativen Gipfel der Erkenntnis hält. Um es mit dem griechischen Philosophen Aristoteles zu sagen: „Ich weiß, daß ich nichts weiß !“ Eine überaus tiefsinnige Einsicht, die den wirklich klugen Menschen kennzeichnet.
    Esoterikgläubige hingegen sind nun mal Menschen, die sich rein äußerlich und auch dem Anschein nach, nicht ohne weiteres als dumm und ungebildet outen lassen. So, wie es viele Analphapeten verstehen, ihr Handicap vor der Umwelt zu verstecken und zu tarnen, gelingt es auch den Anhängern der diversen esoterischen Disziplinen, ihren mangelhaften Wissens- und Erkenntnisstand mit ungeprüften Informationen zu überspielen. Sie haben zunächst mal von irgendwelchen Leuten gehört und bestätigt bekommen, daß diese oder jene Aussage eines Astrologen, einer Kartenlegerin usw. zutreffend gewesen sei, was allerdings noch längst kein Beweis, sondern lediglich eine nicht zu beweisende Behauptung darstellt. Daß man auch vom Hörensagen lügen lernt, wird von Esoterikgläubigen nicht gesehen und somit ignoriert ! Alle vorgebrachten Argumente und Beweise für die Esoterik basieren auf nicht überprüften oder nicht überprüfbaren Behauptungen. Selbst die angeblichen Beweise entpuppen sich bei näherer Überprüfung regelmäßig als mehr oder weniger plump angelegten Schwindel. Daß Eso-Gläubige diese Schwindeleien leider nicht erkennen, bestätigt die These, daß ihr Wissens- und Erkenntnisstand auf sehr niedrigem Niveau angesiedelt ist. Wie ich schon sagte: Uninformiertheit ist die Vorstufe zur Dummheit !
    Wie man sich vor Dummheit abschotten und bewahren kann !?
    Auch diese Antwort fällt kurz und knapp aus ! „Weniger glauben, mehr hinterfragen, nachforschen und prüfen !“
    Jeder durchschnittliche Zauberkünstler schafft es schließlich, irgendwelche Dinge aus dem Nichts erscheinen oder wieder verschwinden zu lassen ! Nach dem gleichen Prinzip agieren die esoterischen „Lebensberater“. Sie arbeiten und handeln mit nichts anderem als L u f t ! Eine Methode, die sehr stark an das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ erinnert. Das Märchen erzählt, wie Betrüger es geschafft haben, dem Kaiser Kleider zu verkaufen, die nicht existieren und aus reiner Luft bestehen. Der Kaiser ging dann, in der Annahme bekleidet zu sein, sogar nackt durch die Straßen. Es war ein kleines Mädchen, welches den Betrug entlarvte, indem es lauthals rief: „Der Kaiser ist ja nackt !“
    Die Quintessenz: Die Esoterik wäre längst nicht so erfolgreich, wenn diese „Wissenschaft“ dazu eingesetzt würde, die Menschheit gratis und kostenlos zu beglücken ! Da es jedoch diese „Dienstleistung“ nicht zum Nulltarif gibt, muß doch – so denken sich die Dummgläubigen – an der Sache doch etwas Wahres dran sein !
    Liebe Leute, das ist die echt wahre Geschichte, über die Gilde der esoterischen Luftverkäufer. Diese Leute sind eben alles andere als uninformiert und verstehen es glänzend, von der Dummheit der uninformierten und dummgläubigen Mitmenschen zu profitieren. Micht umsonst zählt man die Esoterik – neben der Prostitution – zu einem der ältesten Gewerbe der Welt. Die Dummheit der Menschheit ist schließlich eine unerschöpfliche und nie versiegende Quelle !
    Man müßte somit die Darwin’sche Evolutionstheorie um eine Information erweitern. Neben dem „homo sapiens“ gibt es offenbar im Stammbaum der Homoniden auch noch einen „homo stupidus“. Der allerdings ist – das hoffe ich innigst – auf einem absteigenden Ast angesiedelt !

    Gefällt mir

  2. Wer mit beiden Beinen im Leben steht, wer einen Beruf ausübt, der Spaß macht, der auch angemessen bezahlt wird und wer zudem eine glückliche Partnerschaft führt, hat nicht unbedingt die klassischen Voraussetzungen für die Akzeptanz esoterischer Ideologien.

    Hallo Elke,

    auf wie viele Leute, die du kennst, trifft das alles denn zu? ;-)Mir fällt niemand ein …

    Akupunkturbehandlungen werden übrigens schon seit längerer Zeit von den Kassen übernommen, wenn sie durch einen ausgebildeten Arzt ausgeübt werden. Das ist keine Fehlinformation der Boulevardpresse, sondern eine schlichte Tatsache, und wäre wohl nicht der Fall, wenn Akupunktur sich nicht in bestimmten Fällen (für die es eine Liste gibt, die du bei deiner Krankenkasse anfordern kannst) als wirksam erwiesen hätte – und zwar bei bestimmten Krankheitsbildern wirksamer als entsprechende Behandlungsmethoden der allopathischen Medizin.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s