Die unterschätzte Gefahr der Esoterik


Bei den Diskussionen, die man momentan zum Thema pro und contra Esoterik verfolgen kann, kristallisiert sich immer sehr schnell heraus, dass Anhänger vehement dafür plädieren, dass ihre Einstellung unter der Prämisse der Meinungsfreiheit von jedem zu akzeptieren sei. Ferner wird darauf verwiesen, dass es keine Pauschalurteile über die Szene geben könne, weil es neben Scharlatanen auch gute und ehrliche Anbieter esoterischer Methoden geben würde, die wirklich hilfreich seien.

Für mich sind dies reine Totschlagargumente und ich will auch begründen warum:

Dazu reicht es jedoch nicht, das Thema oberflächlich zu betrachten; es muss in der Tiefe verstanden werden.

Alle esoterischen Disziplinen, die in der sogenannten „Lebensberatung“ zur Anwendung kommen, bzw. mit in eine Beratung einfließen, bauen auf einer eigenen Weltanschauung auf, die wissenschaftlich nicht falsifizierbar ist.

Die Annahme der Richtigkeit einer entsprechenden Aussage ist somit davon abhändig, dass man sich vom gängigen Weltbild entfernt und dass man das esoterische Weltanschauungskonzept annimmt und als Wahrheit betrachtet.

Dementsprechend spielt es eine untergeordnete Rolle, ob man sich von einem Scharlatan oder einer ehrlichen Haut, die ihrem Helfersyndrom frönt, beraten lässt, denn beide beziehen sich auf die gleiche Basis zur Erklärung ihrer Glaubwürdigkeit.

Wer davon ausgeht, dass dies doch weiter kein Problem wäre, der hat sich gnadenlos getäuscht, denn in der Realität geht der Anhänger des neuen Glaubens dazu über sein gesamtes Leben neu zu definieren und aufgrund neuer „Erkenntnisse“ zu hinterfragen.

In der Regel wird als erstes der eigene Partner, falls vorhanden, unter die Lupe genommen und mit missionarischem Eifer überschüttet zur Bekehrung im Sinne der neuen Weltanschauung.

Gleiches findet selbsverständlich auch im sozialen Umfeld, bei Freunden und Arbeitskollegen statt.

In den seltensten Fällen gelingen diverse Überzeugungsmanöver und somit fühlt man sich unverstanden, einsam und allein gelassen. Die Tendenz weitere esoterische Angebote in Anspruch zu nehmen wächst dadurch, weil man als soziales Wesen den Kontakt Gleichgesinnter sucht, um sich geborgen zu fühlen. Somit sind Tür und Tor für Gruppenveranstaltungen, Seminare und Ausbildungen in dem Bereich geöffnet, nicht weil man das neue Wissen unbedingt nötig hat, sondern weil man sich mit Menschen umgeben möchte, die so sind und so denken wie man selbst.

Dies hat wiederum zur Folge, dass man dann und dadurch in der eigenen neuen Überzeugung gestärkt wird und dass anders Denkende sehr schnell als „unbewusst“ abgestempelt werden, die es über kurz oder lang zu verlassen gilt, um im neuen Glauben auch weiterzukommen.

Somit entwickelt sich eine Dynamik, die schwerwiegende Konsequenzen für jeden Lebensbereich mit sich bringt.

Besonders tragisch finde ich dabei auch die Vermittlung sogenannter „Energien“, was dazu führt, dass alles und jenes analysiert wird und sich somit in positive und negative Energiequellen einteilen lässt.

Der ungläubige Partner, so wie alle anderen Ungläubigen  werden damit als negative Energieausstrahler klassifiziert, von denen man sich fern halten sollte, um nicht Schaden zu nehmen. Negative Energien sind in diesem Sinn gleichbedeutend mit dämonischen Mächten, deren Einfluss für jegliche Negativität verantwortlich ist und die in Konkurrenz zum wahren Sein zum sogenannten „Licht“ stehen.

Das gleiche gilt natürlich auch für fundamentalistische bibeltreue Christen und fundamentalistische Islamisten, die in jeder Zuwiderhandlung wörtlich interpretierter Bibel- oder Korantexte den Teufel sehen, von dem sie sich abwenden müssen, bzw. dessen Anhänger sie zu bekehren oder, falls nicht möglich, zu vernichten verpflichtet sind.

Welche Probleme diese Gedankengefängnisse für das menschlichen Zusammenleben mit sich bringen, kann sich jeder selbst ausmalen.

26 Gedanken zu “Die unterschätzte Gefahr der Esoterik

  1. Hallo Elke!

    Also, das oben erwähnte trifft bestimmt für einige Esoterik-Anhänger zu. Aber bestimmt nicht für alle.

    Wie kann jemand mit Intelligenz und Lebenserfahrung nur so Pauschal-Urteile fällen?
    Was ist daran falsch, auch die Erkenntnisse uralter Glaubens-Philosophien zu nutzen, wenn sie einen bei der persönlichen Entwicklung weiterbringen?

    Ich bin Esoterikerin, arbeite u.a. mit Energien (wie einige alternative Heilverfahren übrigens auch) und lebe glücklich und zufrieden mit meinem Mann, meiner Familie und meinen Freunden, die fast durch die Bank nix damit anfangen können.
    Aber jeder akzeptiert die Ansichten des anderen, wir können sogar darüber lachen.
    Das Kartenlegen und restliche magische Wumbitumbi wird von allen akzeptiert, eben WEIL ich ein normaler Mensch geblieben bin.

    Also nix mit nur mit Gleichgesinnten umgeben (Gott, wie anstrengend, IMMER dieses Eso-Gebrabbel), sich von allen trennen, die die falschen Energien haben (Bin ich irre? Mein lieber Mann? Meine guten Freunde? Hallo??!)und ein Fall für die Klaspse werden.

    Esoterikerin sein und Spass dabei. So gehts auch.

    Liebe Grüße!
    Tina-Siamsa

    Gefällt mir

  2. Hallo Tina

    Auch wenn Ausnahmen die Regel bestätigen, rede ich hier von keiner Minderheit. Es ist nun mal Fakt, dass sich gerade labile Menschen in der Masse von der Esoterik angezogen fühlen, weil ihr Bedürfnis nach Hilfe und auch ihre Ängstlichkeit besonders ausgeprägt sind. Dies führt bei der entsprechenden Konstitution aber noch zusätzlich dazu, dass man durch die neue Weltanschauung um jeden Angst hat, den man liebt und mag, der dem neuen Glauben keine Beachtung schenkt. Ich habe nicht wenige Menschen kennengelernt, die teilweise sogar in Panik verfallen sind, wenn es darum ging, dass im Familienkreis jemand krank wurde, der keine esoterisch basierte Hilfe zuließ. Wenn dein Leben anders verläuft, heißt das noch lange nicht, dass du repräsentativ bist für die Klientel der Esoterik-Branche.

    Gefällt mir

  3. Hallo Elke,
    so sind sie halt die Menschen sehr sehr unterschiedlich. Jeder hat sein eigenes Glaubenssystem und wird danach selig.
    Deine Aufzählung stimmt 100% was Du dabei aber vergessen hast, ist die Tatsache, dass Du offensichtlich Menschen beschreibst, die schon viel Angst mitgebracht haben und auf dem Weg sind sich von ihr zu befreien, das es dabei zu Übertreibungen kommt liegt ganz einfach in der Natur der Sache. Das mit der Angst der Menschen viel Geld gemacht wird und der Mensch wirklich übel manipuliert werden kann und wird ist ebenso eine Tatsache. Da bleibt für vernünftige Personen wie Dich nur die Überlegung wie kann der Unsinn eingedämmt werden?

    Gefällt mir

  4. Hallo Elke!

    Labile Menschen werden auch von anderen Glaubensrichtungen und sogar einzelnen Personen angezogen, die ihnen Sicherheit und Orientierung versprechen. Es gibt leider viele, die keine eigene Verantwortung für ihr Leben übernehmen möchten.

    Labile Menschen dürften aber auch zu den besten Kunden Deines Buchshops gehören. Und die Gefahr, daß sie in Dir dann ihren Guru sehen, ist auch recht hoch. Wie geht denn das mit Deiner kritischen Haltung und dem Aufruf zur Eigenverantwortung zusammen?

    Mich nervt, daß man so oft zu hören bekommt, die esoterische Weltanschauung wäre wissenschaftlich nicht zu beweisen. Super. Hat mal jemand Gott nachgewiesen? Den anderen Religionen wirft auch niemand vor, daß es keine Beweise für die Existenz ihres Gottes gibt. Also was soll das?

    Ich habe überhaupt nichts gegen Leute, die mit der Esoterik nichts anfangen können. Aber gegen diese Branche wettern und dann trotzdem esoterische Bücher verkaufen finde ich nur doppelzüngig, sorry.

    Enttäuschte Grüße,
    Tina-Siamsa

    Gefällt mir

  5. Hallo Tina

    Du solltest schon etwas genauer lesen, bevor du dich äußerst. Ich habe von jeder Glaubensrichtung geschrieben. Ferner habe ich mir sehr viele Gedanken zu dem Thema über Jahre hinweg gemacht, deswegen bieten meine Texte Erklärungen warum man weder eine Geistige Welt, noch Gott, noch esoterische Methoden braucht, um ganz gut zu leben. Ich zeige auch unter anderem EINEN Weg auf, wie man sein Selbstwertgefühl steigern kann, wie man Ängste zu verstehen hat und was man im einzelnen für sich selbst tun kann im Sinne der Selbsthilfe ohne Abhängigkeiten einzugehen. Meine Texte richten sich in erster Linie an Esoteriker, um aus diesem Gefängnis aussteigen zu können, deswegen war es mir auch ein großes Anliegen, dass die Texte unter der Kategorie Esoterik stehen.Es gibt für mich immer noch den Glauben an sich selbst, den jeder ohne Kosten selbst stärken kann.

    Das hättest du nachlesen können, aber nun gut. Somit sollte dir auch klar sein, dass ein Vergleich mit Frau Treppner und ihren Büchern, wie man die Lenormand-Karten deutet vollkommen daneben ist. Dass jedoch Frau Treppner eine Art Astro-Line betreibt mit ca. 50 Beratern erscheint mir bei dem Thema wesentlich wichtiger.

    Mit deiner Forderung, dass dir erst mal jemand beweisen müsste, dass es keinen Gott, bzw. keine Geistige Welt gibt, drehst du dich im Kreis, denn das dürfte dir Argus7 bereits mehr als deutlich im ZDF Forum beantwortet haben. Und nochmal, entsprechende Argumente richten sich gegen jede Glaubensrichtung, bzw. Gläubige die in ihrem Glauben die absolute und einzige Wahrheit sehen.

    Gefällt mir

  6. Hallo Erta,

    Die Antwort deiner Frage in Bezug auf eine Lösung, dürfte mit dem Kommentar an Tina auch beantwortet sein. Dass es jedoch nicht für jeden eine Lösung geben kann liegt auf der Hand. Ich habe zumindest eine Möglichkeit aufgezeigt. Desweiteren setze ich auf Aufklärung, die ich hier im Blog ehrenamtlich betreibe. Man kann nicht erwarten, dass man damit jeden erreicht, aber das liegt in der Natur der Sache, denn der Wille des Menschen ist frei.

    Gefällt mir

  7. Hallo Elke!

    Ich HABE Deine Beiträge SEHR genau gelesen: Erstaunlich, in Deinem Kommentar jetzt bist Du wesentlich moderater und differenzierter – warum nicht gleich so?

    Ich mag Polemik nicht, ich mag Fakten. Beim Polemisieren bist Du Argus sehr ähnlich. Ihr habt doch gute Argumente, was soll dann diese Show und diese Verallgemeinerungen? In Deinen anderen Texten über Esoterik klingst Du nicht so differenziert, schade.

    Argus konnte mir und den anderen im ZDF-Frage die Frage nach dem Gottes-Beweis auch nicht beantworten: wie sollte er auch? Und Du kannst bestimmt auch ohne Argus´ Hilfe mit mir diskutieren, oder?

    „Meine Texte richten sich in erster Linie an Esoteriker…“ ok. Und was ist mit den Abhängigen anderer Glaubensrichtungen? Oder Leuten, die generell schwach und abhängig sind, aus welchem Grund auch immer? Brauchen nur die Esos Hilfe, oder was?

    Die Bücher von Frau Treppner über die Lenormand-Karten sind einwandfrei. Ich geh jetzt mal auf die Suche nach ihrer angeblichen Astro-Line und melde mich dann wieder.

    Bis bald,
    Tina-Siamsa

    Gefällt mir

  8. Hallo Tina,

    Deine Wahrnehmung scheint schon etwas getrübt zu sein, sowohl was meine Äußerungen angeht, bzw. meine Kommentare zu Frau Treppner und auch den Beiträgen von Argus7. Man muss doch kein ständiges Wiederholungskonzert veranstalten. Niemand muss dir einen Beweis liefern, dass es Gott gibt. Derjenige der behauptet zu wissen, was nicht bewiesen ist, ist allen anderen schuldig einen Beweis zu liefern und nicht umgekehrt. Lies doch mal mit offenen Augen nach, was Argus7 alles geschrieben hat. Ich glaube nicht, dass es an mir liegt die richtigen Stellen rauszusuchen.
    Wenn ich schreibe „an erster Stelle“, heißt dass nicht, dass andere Gläubige nichts davon hätten. Nach der ersten Stelle gibt es nach Adam Riese bekanntlich noch weitere Stellen.

    In meinem Beitrag über Iris Treppner sind alle Links zu ihren Aktivitäten enthalten, wenn man lesen will braucht man nicht auf die Suche gehen:

    http://blog.ebook-insel.de/2009/01/07/prophezeiungen-2009-multitalent-iris-treppner/

    Stichwort: „eigenes Esoterik-Berater-Portal“

    Dass du ihre Bücher einwandfrei findest wird auch niemanden wundern, wenn man weiß, dass du Esoterikerin bist und für andere Karten legst.

    Gefällt mir

  9. <p>So, ich mal wieder.</p>
    <p>Hab die Seite(n) gefunden,Sie betreibt eine Berater-Line, das ist richtig. Habe mich mal ein bisschen durchgeklickt und festgestellt, daß Sie a) Ihre Tarife offen und ohne versteckte Kosten angibt und b) kostenlose Tipps für „Ungläubige“ 🙂 anbietet.</p>
    <p>Ausserdem informiert sie ausführlichst über die Gefahr, von Kartenlegen & Co abhängig zu werden und vertritt eine sehr kritische Haltung gegenüber Astro-TV u.ä. Sie gibt ausserdem hervorragende Tipps, wie man betrügerische Kartenleger erkennen kann.</p>
    <p>Ich muss ehrlich sagen: lieber eine Esoterikerin, die offen mit Kritik umgehen kann und Vernunft walten lässt als eine Ex-Esoterikerin, die vorgibt, mit Hilfe eigener Schriften alle Labilen auf den Weg der Selbstbestimmung führen zu können, alle Esoterik-Anhänger in einen Topf wirft und damit genauso Kohle macht, wie andere mit Kartenlegen und Berater-Hotlines. Das ist in meinen Augen verlogen.</p>
    <p>Da ist mir jemand wie Argus lieber, der nicht zweigleisig fährt. Der ist wenigstens ein ehrlicher Esoterik-Kritiker.</p>
    <p>Bis die Tage,<br />
    Tina-Siamsa</p>

    Gefällt mir

  10. Hab noch was vergessen: vielleicht kriegst Du es in Zukunft hin, mit mir zu diskutieren, ohne persönlich zu werden? „Getrübte Wahrnehmung“ und dergleichen kommt nicht besonders souverän rüber. Also bitte Argumente statt polemischen Phrasen – danke.

    Gefällt mir

  11. „Sie betreibt eine Berater-Line, das ist richtig. Habe mich mal ein bisschen durchgeklickt und festgestellt, daß Sie a) Ihre Tarife offen und ohne versteckte Kosten angibt und b) kostenlose Tipps für “Ungläubige” anbietet.
    Ausserdem informiert sie ausführlichst über die Gefahr, von Kartenlegen & Co abhängig zu werden und vertritt eine sehr kritische Haltung gegenüber Astro-TV u.ä. Sie gibt ausserdem hervorragende Tipps, wie man betrügerische Kartenleger erkennen kann“
    Wer hier zweigleisig fährt, solltest du dich lieber selbst mal fragen. Du bietest das gleiche an, wie alle Scharlatane, möchtest dich jedoch bei Kritikern einschmeicheln und auf lieb Kind machen. Um dich mit deines Gleichen zu solidarisieren fehlt dir anscheinend der Mumm, bzw. weißt du ganz genau, dass man gegen die eigenen Reihen kämpfen muss, wenn es Kritik hagelt, um selbst besser da zu stehen.
    Ich stehe zu meiner Meinung und die lässt sich auch in einer Diskussion mit einer sogenannten liebevollen und verständnisvollen Esoterikerin nicht aufweichen.
    Sag mal, wie naiv bist du eigentlich ??? Meinst du im Ernst, dass diese Anmerkungen von Treppner eine bessere Beratung ausmachen, als bei Astro-TV oder Questico ??? „Sie lässt Vernunft walten“
    Was will man aber von einer Kartenlegerin wie dir anderes erwarten, es ist doch ganz klar, dass du dich auf Biegen und Brechen in eine gute Ecke stellen willst. Du bist natürlich in deiner Argumentation mit keinem Wort auf die Weltanschauung eingegangen, die ihr Menschen vermittelt, um sie zu verblöden. Du musst auch nicht so tun, wie wenn du dich aus der Masse der Kartenleger oder Beraterszene heraushebst, denn das kommt bei mir nicht an und wenn du dich fusselig schreibst. Ich weiß warum ich kein Verständnis mehr habe für diverse Quacksalbereien und ich meine es bitter Ernst, da tangieren mich deine Äußerungen wer dir lieber ist nicht im geringsten, denn ich lege bestimmt keinen Wert darauf von dir oder deines Gleichen akzeptiert oder gemocht zu werden. Ich kann es nicht ändern, dass du die Realität verleugnest, das ist aber dein Bier. Es ist jedoch zu hoffen, dass Menschen die noch offen sind darüber nachdenken, was sie sich damit antun, wenn sie sich in die Licht & Liebe Fänge der Esoteriker begeben. Ich kenne dich persönlich nicht und es liegt mir fern dich persönlich anzusprechen, ich antworte auf deine Äußerungen und dabei gibt es bei mir kein Reden um den heißen Brei.

    Gefällt mir

  12. Hallo Elke!

    Wenn Du Dich entschlossen hast, mit mir auf dem Boden der Tatsachen nüchtern und sachlich weiterzudiskutieren, gib einfach kurz Bescheid.

    Viele Grüße,
    Tina-Siamsa

    Gefällt mir

  13. Mit Leuten wie Tina-Siamsa kann man nicht vernünftig diskutieren, da werden wahllos die Ebenen durcheinandergewürfelt, die Sachliche, die Persönliche und die „Spirituelle“, wie´s halt grad reinläuft. Man kommt sich vor, als würde man Wasser kauen. Reine Zeitverschwendung.

    Gefällt mir

  14. Ach Tina,
    langsam wird es langweilig. Dass du nur das siehst, was du sehen willst ist mittlerweile jedem klar. Ich bin halt ein ironisch veranlagter Mensch und das kommt auch teilweise stark in meinen Texten und Titeln zum Ausdruck. Wahrscheinlich weil ich eben ein absoluter Esoterik-Insider war,der ausgestiegen ist, kann ich mir einen gewissen Zynismus nur schwer verbeißen.

    Wenn du niemanden von der Esoterik überzeugen musst, frage ich mich ja schon, warum du dann Karten legst für 39,- Euro. Muss das denn sein ???

    Gefällt mir

  15. Hallo Elke, hallo Herr Anhaeuser!

    @Anhaeuser: Schade, daß es Ihnen so schwer fällt, sachlich zu bleiben. Was soll das mit „hanebüchener und hilfloser Argumentation“? Schon wieder ein persönlicher Angriff.

    Wenn Sie sich die Zeit nehmen würden, meinen Text richtig zu lesen, hätten Sie verstanden, daß ich dieses Abzocker-Ehepaar durchaus nicht als Ausnahme sehe – im Gegenteil.

    „Dabei sollten Sie es auch belassen.“ Ich will hier keinen von der Esoterik überzeugen, das ist MEINE Entscheidung. Ich versuche nur rüberzubringen, daß nicht jeder Esoteriker ein Scharlatan oder Ausbeuter ist. Oder darf ich hier nicht mitdiskutieren? Dachte, das wäre ein freies Forum, und bin auf Einladung von Elke hier.

    @Elke: „Du siehst nur das, was Du sehen willst….ist jedem klar“ – DEINE persönliche Meinung und nebenbei eine Unterstellung. Wenn das so wäre, bräuchte ich mir die Mühe, hier mit Euch vernünftig diskutieren zu wollen, nicht machen.

    Mit „Ironie“ hat sich auch schon Angus versucht rauszureden. Ist ja auch eine prima Rückzugsmöglichkeit, wenn einen jemand auf seine Meinung festnageln will, oder?

    Ich überrede niemanden zum Kartenlegen, bis auf meine Webseite (zur Info) mache ich auch keine Werbung. Kunden kommen nur auf Empfehlung. Hauptberuflich bin ich Druckvorlagenherstellerin, Kartenlegerin nur im Nebenjob. Mit den Preisen könnte ich das kaum als Hauptjob machen – überzeugt, daß ich niemenden ausnehmen will?

    Viele Grüße,
    Tina-Siamsa

    Gefällt mir

  16. Hallo Tina,

    Hier geht es nicht um Rückzugsmöglichkeiten. Dass wir die Dinge, die da harren verschieden betrachten ist Fakt.

    „Ich überrede niemanden zum Kartenlegen, bis auf meine Webseite (zur Info) mache ich auch keine Werbung. Kunden kommen nur auf Empfehlung. Hauptberuflich bin ich Druckvorlagenherstellerin, Kartenlegerin nur im Nebenjob. Mit den Preisen könnte ich das kaum als Hauptjob machen – überzeugt, daß ich niemenden ausnehmen will?“

    Tina, du hast immer noch nicht darauf geantwortet, dass wir hier der Meinung sind, dass Kartenlegen & Co. mit einer Weltanschauung verbunden sind, die eine Irrlehre ist. Alleine Menschen damit zu konfrontieren ist verwerflich. Selbst wenn du meinst, dass man mit 39,- Euro niemanden ausnimmt, ist für mich dieses Geld zum Fenster hinausgeschmissen. Zusätzlich machst du den Leuten weiß, dass die Karten die Wahrheit sprechen und erzählst ihnen Dinge, woran sie sich dann klammern. Das ist Lug und Betrug.
    Auch wenn eine gute Absicht dahinter steckt macht es die Sache an sich weder anders noch besser.
    Solange du deine Esoterik nicht für dich alleine im stillen Kämmerlein betreibst, beteiligst du dich an der Verbreitung des Irrsinns.

    Gefällt mir

  17. Mal etwas Grundsätzliches, Tina-Siamsa, um ihrer Rolle als von intoleranten Pauschalverurteilern verfolgtes Opfer etwas entgegenzuwirken:
    Es ist ein Unterschied, ob jemand privat glaubt, daß im Vorgarten Kobolde wohnen, oder ob er schreibt, daß im Vorgarten Kobolde wohnen.
    Letzteres, als Tatsachenbehauptung im Internet zu lesen ist für jeden denkenden Menschen ein Zumutung. Und genau das betreiben Sie hier als Eigenwerbung bezogen auf ein mehr als fragwürdiges Kartenlegeprojekt.

    Persönlich denke ich, daß derlei Pseudopsychomethoden vile zu lax kontrolliert werden. Und, wenn wir schon dabei sind, welches Finanzamt ist eigentlich für Sie zuständig?

    Gefällt mir

  18. Pingback: esoterik bücher

  19. Ich habe einen Leserbrief erhalten, der die unterschätzte Gefahr der Esoterik sehr deutlich veranschaulicht:

    DANKE! Weg von der Esoterik 🙂

    Liebe Elke,
    ich muss dir danken, danken, danken!

    Ich mach es schnell: Vor 4 Monaten hatte ich einen Nervenzusammenbruch, mit Folge einer Panikstörung und war in ‚richtiger‘ Behandlung (Therapie). (Ich muss dazu erwähnen, dass es mir vorher wirklich immer gut ging und ich eigentlich kein labiler Mensch bin, ich litt unter sehr viel Stress und Ruhelosigkeit). Ich musste den Tod eines geliebten Menschen aufarbeiten und verlor mein komplettes Weltbild, stellte alles in Frage und grübelte über den Sinn des Lebens und den Tod nach. Das trieb mich in esoterische-Schindluder-Hände. Ich wurde Wochen lang ‚bearbeitet‘ und fand falsche Informationen. Ich brach die Therapie ab.

    Mir wurde gesagt, die Realität gäbe es nicht. Eventuell sei ich ganz allein und alles was ich erlebe, träume ich nur. Mir wurde gesagt, all das sei ein Zeichen – und ich befände mich auf dem Weg der Erleuchtung. Und das ich auf mein Karma Acht geben muss – im Sinne der Reinkarnation. (Reinkarnation ist für mich schlimmer als der Gedanke an eine Hölle! Ich hab tierische Angst davor und erklärte dies mehrere Male ausdrücklich – weil ich dumm war – damit nagelten sie mich fest.)

    Ich wurde mit Horrorszenarien vollgedröhnt! Á la: 2012 kommen Zetas oder sonst etwas und holen uns ‚ab‘ und jegliche Menschen ohne Erleuchtung würden zurück bleiben und in einer Spirale der Finsternis versinken. Andere sagten mir, Planet X würde kommen, oder der allgemeine Weltuntergang. Aufstieg in eine 5te Dimension. Eine andere erklärte mir, dass meine Panikstörung ein Zeichen wie bei VIELEN dafür ist, dass meine DNA sich aktiviert habe, die Engel-DNA und ich ihrem Glauben folgen sollte, da sie eine Botin Marias sei – Würde ich ihr folgen und der bedingungslosen Liebe, würde ich als Engel zu Gott aufsteigen und nicht mehr gegen meinen Willen inkarnieren müssen. Anderweitig wurde ich auch mit Himmel und Hölle zugeschwafelt. Und: Würde ich meine Panikstörung behandeln lassen und nicht als Zeichen wahrnehmen, würde mich Böses erwarten.

    (Unter anderem versuchte man mir einzureden, wir würden nicht von Affen, sondern von Sternenstaub-Reptilien abstammen, um Himmels Willen.)

    In der Zeit war ich offen für Negatives und paranoid. Ich surfte Wochen lang im Internet, vor allem nach 2012.

    Und dort fand ich DICH!
    Auf der Seite „Kein Weltuntergang am 21. 12. 2012“ von Florian Freistetter. Ich hab mir ‚alle‘ Kommentare durchgelesen – stetig auf der Suche nach ‚Logik‘, die mir keiner geben wollte. Immer wurde mir nur gesagt: Ich weiß nicht, Ich kann dir dazu nichts sagen – Und was Esoteriker dazu meinten, weißt du sicher. Jedenfalls fand ich deinen Beitrag und auch die Sache mit der Kryptomnesie. Bin auch auf deiner Seite gelandet und ich weiß einfach nicht was ich sagen soll, außer: Danke.

    Ich bin froh, da rechtzeitig rausgekommen zu sein, denn ich hatte wirklich angefangen zu GLAUBEN, alles was ich sehe und fühle sei nicht ‚real‘, sondern nur ein Trugbild und das ich laut Esos nach meinem Tod bei irgendwelchen Aliens lande, die mir bei einer Reinkarnation helfen. Heute schäme ich mich dafür! So ein verträumter Mensch bin ich nicht. Ich kann es mir nur so erklären:

    Meine labile, psychische Schwäche wurde schamlos ausgenutzt.

    Nun kann ich mich wirklich wieder dem ECHTEN Leben widmen!
    Dank dir – du hast mich aufgeweckt (Mag es Wunder geben, meinetwegen, aber die Esoterik ist sau gefährlich in meinen Augen, Basta.)

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  20. Pingback: Ich bin begehrt, gefragt und erfolgreich - Seite 5 - hilferuf.de-Forum

  21. Dieser Text hat für mich eine besondere Bedeutung. War es doch das erste Mal, dass ich endlich was gelesen habe, was das beschreibt, was bei uns passiert. Vorher hatte nie was gepasst, da ich zu sehr an Sekte glaubte und es dem Thema nie allein gerecht wurde. Weder dass ich was im Netz dazu fand, was mir das alles erklären konnte, noch das ich etwas in der Hand hatte, um mit in eine Diskussion zu nehmen. So wurde mein Einwand gleich nieder geschmettert, damit dass ich doch nicht allen ernstes glaube er sei so blöd und lässt sich in eine Sekte locken! So war ich wieder still.
    Irgendwann hatte ich die richtigen Suchwörter gefunden, Esoterik und Kritik. Und damit bin ich vor einigen Monaten hier gelandet.
    Seit dem verstehe ich nun immer mehr, hab mittlerweile einige Gleichgesinnte getroffen. Und auch wir standen nun im Kontakt!

    Danke für diesen echt passenden Text! Auch wenn man vielleicht die wirkliche Ernsthaftigkeit erst dann versteht, wenn man in meiner Lage ist!

    Gefällt mir

  22. Hallo Elke,

    ich kann deinem Text nur zustimmen. Es ist erschreckend zu sehen, wie leichtgläubig und schnell auch intelligente Menschen ihren kritischen Verstand einfach beiseite legen, wenn sie meinen, „ihre“ esoterische Heilslehre entdeckt zu haben. Das Aufwachen erfolgt dann oft spät und meist sehr unsanft.
    Gerade sensible, unsichere Menschen können z.B. durch das „Channeling“ eines „aufgestiegenen Meisters“ noch stärker destabilisiert werden, als sie es ohnehin schon sind.
    Hier ein Blog, der sich satirisch-kritisch mit den Heilslehren des selbsternannten Weltenretters Franz Erdl auseinandersetzt.
    http://www.pupstalent.wordpress.com

    Gefällt mir

    • Es ist erschreckend zu sehen, wie konzentriert und schnell auch intelligente Menschen ihre Vernunft einfach beiseite legen, wenn sie meinen, „ihre“ persönliche Integrität wurde verletzt. Das Erkennen erfolgt dann oft spät und meist sehr unsanft.
      Gerade stolze, selbstsichere Menschen können z.B. durch „Gefühlsäusserungen“ eines „normalen Menschen“ noch stärker destabilisiert werden, als sie es ohnehin schon sind. Schade, dass Pubstalent anonym seinen verletzten Stolz pflegt statt wie normale Menschen sich einer Diskussion zu stellen. Dafür fehlt Pubstalent die Konfliktfähigkeit.

      Gefällt mir

  23. Pingback: Immer mehr Probleme durch Esoterisierung und Jesus-Wahn | Ratgeber-News-Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s