Mythos Reformpädagogik am Beispiel der Waldorf- Schulen


Ich gehe davon aus, dass jeder Erwachsene in Deutschland zumindest den Begriff Waldorf- Schule schon mal gehört hat. Aus der Ferne betrachtet genießt diese staatlich mitfinanzierte Schulform seit Jahrzehnten einen sehr guten Ruf mit wachsender Tendenz seit unser staatliches Bildungssystem immer mehr in Verruf geraten ist. Laut Einschätzung der Bevölkerung steht diese alternative Schule an erster Stelle für eine freie und individuelle Erziehung, die ganz besonders auf die persönliche Entwicklung des Kindes eingeht und dieses genau da abholt, wo es steht, um es zu fördern. Dabei wird besonderer Wert auf kreative Entfaltung gelegt, wofür viele Unterrichtsstunden zur Verfügung gestellt werden. Zudem verzichtet die Bildungsstätte auf Noten und somit auch darauf, dass Schüler eine Klasse wiederholen müssen.

Somit könnte man annehmen, dass es im Grunde keine besseren Voraussetzungen für die Erziehung eines Kindes geben dürfte, um eine gesunde Entwicklung zu gewährleisten.

Schaut man jedoch hinter die Kulissen und betrachtet, was diese Schulen in der realen Praxis bieten, könnte bei manch einem große Verblüffung, bzw. ungläubiges Erstaunen entstehen. Es wäre allen Eltern, die den Besuch einer Waldorf- Schule für ihr Kind in Erwägung ziehen, dringendst anzuraten, intensive Erkundigungen einzuholen, bevor sie diese Option in Anspruch nehmen.

Im Einzelnen sollten sie sich intensiv mit Rudolf Steiner und dessen Lehre der Antroposophie, auf dessen Theorien diese Schulen aufbauen, auseinandersetzen und darauf achten welche Auswirkungen diese in der Erziehung mit sich bringen.

Ich bin davon überzeugt, dass es zwingend notwendig ist sich so gut wie möglich zu informieren, um keine Überraschungen zu erleben.

Um Ihnen die Suche etwas zu erleichtern finden Sie im Anschluß Links zu Beiträgen, die mir wichtig erscheinen, wenn Sie sich mit der Thematik beschäftigen.

– Wundersame Waldorf- Pädagogik oder Atlantis als Bewusstseinszustand

– Aktion für Geistige und Psychische Freiheit

– Bitterer Kampf gegen Rassismus- Vorwürfe

Advertisements

2 Gedanken zu “Mythos Reformpädagogik am Beispiel der Waldorf- Schulen

  1. Es ist schon erstaunlich, wie wenig ich mich mit der Waldorf-Schule und ihrer Pädagogik beschäftigt habe. Dabei steht in meinem aktuellen Lehrerkalender der Eintrag „37. Dienstjubiläum“ – ist es nun für mich beschämend, diese Ignoranz gegenüber dem Waldorfgedanken? Ich glaube, dieser Blogbeitrag und die Beiträge hinter den Links rehabilitieren mich sofort.
    Seit meinem Erlebnis in 1971 sind mir derartige Sonderschulen sehr suspekt. Zusammen mit zwei Kommilitonen bin ich damals demonstrativ aus einem Seminar über die Schule Summerhill von Alexander Neill aus dem Seminarraum ausgezogen und wir sind nie mehr wieder dorthin gegangen. Aus Protest darüber, wie ungeführt und orientierungslos zurückgelassen, aber voller Freiheit, Kinder sich entwickeln müssen.

    Gefällt mir

  2. Es ist nicht verwunderlich, dass es Ihnen so wie vielen anderen und auch mir so ging. Ich bin durch Zufall auf das Thema Waldorf- Schulen gestoßen und war äußerst erstaunt, von dem, was ich da las. Ich kannte die Schriften Steiners, ich kannte die Anthroposophie und alles, was damit in Verbindung steht, weil ich ein Esoterik- Insider war. Um so mehr hat es mich jetzt interessiert, inwieweit diese Einflüsse heute noch in der Waldorf- Schulpraxis Anwendung finden.

    Dazu noch zwei Links zu Beiträgen, die ich auch niemandem vorenthalten möchte:

    „Anthroposophische Öffentlichkeitsarbeit – vor und hinter den Kulissen“

    http://rudolf-steiner.blogspot.com/2007/11/die-reihen-fast-geschlossen.html

    „Äther-, Astral- und Ich-Leiber
    Die obskure Welt von Anthroposophie und Waldorf-Pädagogik“

    http://www.fkpsych.de/psycho/anthroposophie.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s